15.01.2023 17:50

Regionsoberliga


Action pur im Spitzenspiel: „Das war kein normales Handballspiel“

Aerzen liegt in beiden Halbzeiten zwischenzeitlich mit je vier Treffern zurück - und dreht die Partie beide Male
HF Aerzen Regionsoberliga Aufstiegsrunde Handball
Aerzens Torhüter Andrew Treuthardt stellte am Sonntagabend seine Qualitäten unter Beweis.

DJK BW Hildesheim – HF Aerzen 24:25 (11:13).

„Jetzt habe ich ein paar graue Haare mehr“, scherzte Aerzens Trainer Christian Raddatz nach dem hauchzarten 25:24-Sieg im Spitzenspiel in Hildesheim. In einer überaus hektischen Begegnung zwischen dem Tabellenzweiten und -dritten erwischten die Hausherren den deutlich besseren Start. Der Vier-Tore-Vorsprung nach zehn Minuten (7:3) schmolz im Laufe der ersten Halbzeit allerdings kontinuierlich dahin, sodass die Aerzener nach 24 Minuten plötzlich zum 9:9 ausglichen. Trotz zweier Roter Karten und eines ohnehin schon personell geschwächten Kaders legten die Handballfreunde vor der Pause noch einmal nach – und führten zur Pause plötzlich selbst mit zwei Treffern (13:11). „Diesen hart erkämpften Vorsprung haben wir nach dem Seitenwechsel aber gleich wieder hergegeben“, fuhr Raddatz später fort. Nahezu im gleichen Stil des ersten Durchgangs führten die Hausherren gegen Mitte der zweiten Hälfte wieder mit vier Treffern (17:13) – und im gleichen Stil kamen die Hummetaler erneut zurück.
Fünf Minuten vor dem Ende glich Gordon Wahl für die Aerzener aus, zwei Minuten vor dem Schlusspfiff führte die Raddatz-Sieben sogar mit einem Treffer. In der Folge gab es noch Gelegenheiten für beide Teams, doch die Handballfreunde zitterten den knappen Vorsprung über die Zeit. „Das war kein normales Handballspiel. Zu keiner Zeit kehrte Ruhe ein, zudem gab es viele technische Fehler und Zeitstrafen auf beiden Seiten. Trotzdem haben alle bis zum Umfallen gekämpft. Jetzt freuen wir uns einfach über die beiden Punkte“, erklärte der Coach abschließend und bescheinigte seinem Torhüter Andrew Treuthardt und Außenspieler Hendrik Begemann noch ein Extra-Lob.
HF Aerzen: Gordon Wahl (8/3), Vincent Wissel (7), Noah Wissel (4/1), Hendrik Begemann (3), Max Winter, Marc-Rouven Engelke, Alexander Cyrklaff (jeweils 1).
Besonderes: Rote Karte für Hildesheims Malte Meyer (18.), Rote Karten für Aerzens Nils Gärtner (24.) und Noah Wissel (30.).
61 / 969

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox