09.12.2022 09:50

Regionsoberliga


Es geht noch einmal rund: Aerzen vor großem Topspiel

Raddatz: „Wenn wir das Ziel Aufstieg nicht aus den Augen verlieren wollen, dann dürfen wir nicht verlieren“
Eric Wessel HF Aerzen Regionsoberliga
Eric Wessel (li.) steht mit seinem Team am Wochenende vor einem echten Spitzenspiel.

TuS GW Himmelsthür II – HF Aerzen (Samstag, 18.45 Uhr).

Mehr als vier Wochen sind seit der letzten Partie der Handballfreunde Aerzen vergangen, nun steht am kommenden Wochenende wieder eine Begegnung auf dem Programm. Und die hat es in sich: anlässlich der letzten Partie im Kalenderjahr 2022 sind die Hummetaler auswärts beim verlustpunktfreien Tabellenführer aus Himmelsthür gefordert. „Gerade auswärts wird das eine schwierige Aufgabe. Wenn wir das Ziel Aufstieg nicht aus den Augen verlieren wollen, dann dürfen wir aber nicht verlieren. Daher werden wir alle Kräfte mobilisieren und alles reinhauen. Himmelsthür hatte im Gegensatz zu uns in den letzten Wochen zwei Spiele und befindet sich daher etwas mehr im Rhythmus“, schildert Aerzens Trainer Christian Raddatz die Voraussetzungen der Partie. Zuletzt hatten die Handballfreunde mit einigen Kranken und Verletzten zu kämpfen. „Zum Wochenende hin sollten allerdings wieder alle mit an Bord sein, wenn vielleicht auch nicht bei 100 Prozent“, fügt der Coach abschließend hinzu.
65 / 969

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox