14.03.2017 10:37

Regionsklasse Herren


24 von 33 Toren: Sokolowski, Frede & Körntgen in Torlaune

Hemeringen schlägt Holzminden deutlich / Deichmann: „Das ist Wahnsinn“


Spielertrainer Sebastian Sokolowski erzielte neun Tore.

TV Hemeringen – MTV Holzminden II 33:22 (18:12).
Der TV Hemeringen bleibt zu Hause eine Macht! Gegen Holzmindens Reserve gelang den „Turnern“ ein 33:22-Heimsieg. Damit ist die Mannschaft von Spielertrainer Sebastian Sokolowski vor eigenen Fans seit nunmehr sechs Spielen unbesiegt. Weil sich Patrick Pischke und Jan Carstensen kurzfristig vor Spielbeginn abmeldeten und auch Kreisläufer Malte Hrabak ausfiel, ging der TVH arg gehandicapt in die Begegnung. Die Gastgeber ließen sich davon aber nicht beirren und waren von Anfang an das dominierende Team. Zur Pause lagen Jannik Frede & Co. mit 18:12 vorne. Auch nach dem Seitenwechsel knüpften die Hausherren an die Leistung aus den ersten 30 Minuten an und gewannen das Spiel schließlich mit elf Toren. Besonders die Rückraumspieler Sebastian Sokolowski, Jannik Frede und Jonathan Körntgen zeigten sich in Torlaune und erzielten zusammen 24 der 33 Tore. „Das Heimspiel war mal wieder hervorragend besucht. Dafür schon mal vielen Dank an unsere Fans. Wir sind zu Hause seit dem 29. Oktober 2016 ungeschlagen. Das ist Wahnsinn. Wir stehen nun auf dem fünften Rang. Vielleicht geht da noch was Richtung Platz vier“, hofft Hemeringens Sprecher Jobst Deichmann auf weitere Erfolgserlebnisse.
TV Hemeringen: Sebastian Sokolowski (9), Jannik Frede (8), Jonathan Körntgen (7), Deniz Özen (5), Jobst Deichmann (3), Maximilian Diga (1).
24 / 202

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox