28.10.2019 13:05

Regionsklasse Frauen


Nur neun Tore: MSG verliert Topspiel!

9:13-Niederlage gegen Elze / Schrader: „Müssen auch das Positive sehen“

MSG-Spielerin Maike Zibuhr markierte zwei Tore.

MSG Aerzen/Emmerthal – MTV Elze 9:13 (3:7).

Die Handballdamen der MSG Aerzen/Emmerthal, bis dato auf dem zweiten Tabellenplatz, verloren im Spiel gegen den Tabellenführer MTV Elze 9:13. Beide Teams waren von Beginn an hellwach, agierten gut in der Defensive, doch Elze hatte im Angriff das Glück des Tüchtigen. So erspielten sich die Gäste eine Drei-Tore-Führung (11.). Durch Sabrina Macke kämpfte sich die MSG binnen zwei Minuten auf einen Treffer heran. Die Gäste brachte das nicht aus dem Rhythmus. Sie bauten die Führung von 3:2 über 5:2 bis zum Halbzeitstand auf 7:3 aus. Nach dem Wiederanpfiff entwickelte sich eine sehr kampfstarke Partie, in dem beide Teams alles in die Waagschale warfen. Trotz zwei Phasen von doppelter Unterzahl erzielten die Damen der MSG, angetrieben durch die laute Heimkulisse, drei Treffer in Folge (8:12). Am Ende reichte es nicht für Punkte. Die MSG musste sich im Topspiel 9:13 geschlagen geben. „Wie schon in den vergangenen Spielen haben wir im Angriff eine Menge Chancen liegen gelassen“, resümiert MSG-Sprecherin Schrader. Dennoch betont sie das Positive: „Neben der Auswertung der Dinge, die wir das nächste Mal besser machen können, müssen wir aber auch das Positive sehen. Das Team hat sich gegen alle Umstände über die gesamte Spielzeit mit einer ordentlichen Deckungsarbeit und einer sehr guten Torhüterleistung tapfer gewehrt.“
MSG Aerzen/Emmerthal: Macke, Sabrina (4), Cantzler, Mariel und Zibuhr, Maike (je 2), Werner, Tabea (je 1).
104 / 754

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox