28.11.2022 10:43

Basketball - Landesliga


Hamelner Blitzstart lässt Bothfeld keine Chance

Fussek: „Insbesondere in der Verteidigung konnten wir das umsetzen, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen haben“
Paul Sewald VfL Hameln Basketball Landesliga
Paul Sewald überzeugte am vergangenen Wochenende auf ganzer Linie.

VfL Hameln – TuS Bothfeld II 65:45 (31:18).

Der VfL Hameln startete mit einer hohen Intensität in der Verteidigung und einem schnellen Ballvortrag. Dies sorgte direkt zu Beginn der Partie für Schwierigkeiten auf Seiten der Bothfelder, sodass die Hamelner zunächst mit 10:2 in Führung gingen. Der VfL schaffte es, diesen Abstand zu halten und entschied das erste Viertel mit 20:12 für sich. Auf den Blitzstart der Hamelner Basketballer folgte jedoch ein temporärer Leistungseinbruch im zweiten Durchgang der Partie. Die Umstellung in der gegnerischen Verteidigung führte kurzfristig zu Irritationen im Hamelner Angriff. Trotzdem gelang es dem TuS Bothfeld nicht, sich gegen die Hamelner Verteidigung durchzusetzen. Folglich fiel die Punkteausbeute für beide Mannschaften gering aus, jedoch erhöhte der VfL den Abstand und ging mit einem 31:18-Vorsprung in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte der Partie lief es wieder rund für den VfL Hameln. Die Basketballer bauten ihre Führung konstant aus und schraubten die Führung zu Ende des dritten Abschnitts auf 48:33 hoch. Auch im letzten Spielabschnitt konnten sich die Bothfelder, trotz kurzzeitiger Erhöhung des Drucks auf den Hamelner Ballvortrag, nicht mehr gegen die Niederlage wehren. Der VfL bezwang den TuS Bothfeld II deutlich mit 65:45 und schenkte sich und den Zuschauerinnen und Zuschauern noch vor der Weihnachtszeit einen Sieg im letzten Heimspiel. „Insbesondere in der Verteidigung konnten wir das umsetzen, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen haben. Zudem waren wir individuell und als Mannschaft stärker als der Gegner. Die tiefe Besetzung und die Spitzenleistung von Paul Sewald waren ebenfalls entscheidende Faktoren für diesen Erfolg“, resümierte Teamsprecher Benjamin Fussek. Die 1. Herren bestreitet am Samstag, den 03. Dezember, um 18.00 Uhr ihr nächstes Auswärtsspiel gegen den TSV Edemissen und hofft, den nächsten Erfolg einzufahren.
VfL Hameln: Timo Thomas (17 Punkte/2 Dreier), Paul Sewald (16/2), Ole Stender (9/1), Nils Schneider (7/1), Tobias Jung (6), Christopher Sochor (4), Lars Feuersenger (3), Thomas Behn (2), Ronny Denecke (1), Jan Feuersenger, Benjamin Fussek, Lukas Brede.
3 / 116

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox