17.11.2022 07:53

Basketball - Landesliga


VfL verliert Krimi gegen Grasdorf

1. Herren muss sich im Spitzenspiel der Landesliga geschlagen geben
VfL Hameln Basketball Landesliga Teamfoto
Hamelns Basketballer verloren das Spitzenspiel in den letzten Zügen.

VfL Grasdorf vs. VfL Hameln 74:70 (41:39).

1. Viertel: 20:18 // 2. Viertel: 21:21 // 3. Viertel: 18:17 // 4. Viertel: 15:14.
In einem intensiven Spiel lieferten sich die beiden Mannschaften einen engen Schlagabtausch, bei dem sich der VfL Grasdorf letztlich durchsetzte. Die Hamelner starteten zunächst treffsicher und erzielten 15 ihrer 18 Punkte im ersten Viertel von der Dreipunktelinie. In dieser Phase der Partie war Timo Thomas besonders durchsetzungsstark und steuerte zwölf seiner insgesamt 36 Punkte bei. Dennoch gelang es den Hamelner Basketballern nicht, die Führung zu halten. Nach einem ausgeglichenen zweiten Viertel gingen die Mannschaften mit 41:39 in die Halbzeitpause.
Auch im dritten Abschnitt setzte sich keine der Mannschaften von ihrem Gegner ab. Mit einem Punktestand von 59:56 starteten die Kontrahenten in das letzte Viertel der noch offenen Partie. Zunächst schafften es die Grasdorfer, sich einen Vorsprung zum 66:58 zu erarbeiten, jedoch kämpfte sich der VfL Hameln mit einer 10:0-Serie zurück und übernahm sogar die Führung. Das Momentum kippte jedoch zu Gunsten des Gastgebers. Nach der 68:70-Führung der Hamelner wurden die letzten Punkte des Spiels ausschließlich von der gegnerischen Mannschaft zum Endstand von 74:70 erzielt. 

„Mit unserer Verteidigung können wir nicht zufrieden sein. Wir haben zu viele Rebounds liegen lassen und dadurch dem Gegner unnötige zweite Chancen ermöglicht. Zudem kamen zu viele Ballverluste im Angriff. Bei einer solch engen Partie sind diese Dinge spielentscheidend“, kritisierte ein unzufriedener Trainer Tobias Jung später. Die Mannschaft des VfL empfängt am 26. November den TuS Bothfeld II um 19.00 Uhr in der Sporthalle Nord.
VfL Hameln: Timo Thomas (36 Punkte/ 3 Dreier), Tobias Jung (13 Punkte), Lars Feuersenger (8 Punkte/ 1 Dreier), Jan Feuersenger (3 Punkte/ 1 Dreier), Benjamin Fussek (3 Punkte/ 1 Dreier), Nils Schneider (3 Punkte), Ole Stender (2 Punkte), Christopher Sochor (2 Punkte) und Lukas Brede.
3 / 115

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox