24.03.2019 19:01

Regionsoberliga


Elffacher Vaicys: TSG landet Derbysieg!

Emmerthals „Leader“ macht „überragendes“ Spiel / Sterenberg: „Hätten heute schon einen Sahnetag gebraucht“

    Emmerthals Max Winter verdiente sich ein Sonderlob.

    TSG Emmerthal II – HF Aerzen 31:20 (17:11).

    Das Kreisduell in der Sporthalle in Kirchohsen war eine klare Angelegenheit. Am Ende feierten die Gastgeber im Derby einen souveränen 31:20-Erfolg und machten damit ein rundum gelungenes Wochenende perfekt. Schon am Freitag wurde das Gastspiel in Hannover souverän gewonnen. Mit vier wichtigen Punkten hat sich die Kutschera-Sieben damit weiter von der Abstiegszone abgesetzt. „Ernestas Vaicys hat heute bei uns wieder ein überragendes Spiel gemacht. Er hat die Jungs richtig mitgezogen. So ein Leader fehlt uns sonst immer“, resümierte TSG-Trainer Björn Kutschera nach dem deutlichen Erfolg. Vom Anpfiff weg gingen die Gastgeber in Führung. Beim 5:2 (9.) betrug der Vorsprung erstmals drei Treffer. Auch in der Folge setzten sich die Emmerthaler Tor um Tor ab. Beim Seitenwechsel stand bereits ein 17:11 auf der Anzeigetafel. „Wir haben gut gedeckt und die Achse Sebastian Steup, Vincent Wissel sowie Siegfried Buss gut im Griff gehabt“, lobte Kutschera. Nach dem Seitenwechsel sollte keine Spannung mehr aufkommen. Über 26:17 (49.) feierten die Grün-Weißen einen ungefährdeten Heimsieg. „Spätestens ab der 40. Minute war der Widerstand von Aerzen gebrochen“, erklärte Kutschera, der Max Winter ebenfalls für eine starke Leistung lobte. Auf der anderen Seite zeigte sich Aerzens Trainer Dennis Sterenberg als fairer Verlierer. „Der Sieg für die TSG ist auch in der Höhe so verdient. Wir hätten heute schon einen Sahnetag gebraucht. Den haben wir leider nicht gehabt. Bei Emmerthal haben die Spieler aus der ersten Herren im Rückraum den Takt angegeben. Das ist aber auch deren gutes Recht. Ich bin denen auch gar nicht böse drum. Hätten wir die Möglichkeit, dann hätten wir es vermutlich auch gemacht.“
    TSG Emmerthal II: Ernestas Vaicys (11), Yannik Gerber (7/4), Max Winter (5), Marel Herrmann, Paul Kolbe (je 2), Merlin Otto, Markus Fronia, Aaron Schwelendick, Lucas Büsing (je 1).
    HF Aerzen: Sebastian Steup (4/2), Vincent Wissel, Alexander Cyrklaff (je 3), Robin Zeddies, Arne Schäferbarthold, Siegfried Buss, Tarek Bchir (je 2), Benjamin Bauer, Dennis Schumann (je 1).
    6 / 788

    Autor des Artikels

    Timo Schnorfeil
    Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
    Mobil 0175 / 2578855
    schnorfeil@awesa.de
    Webdesign & CMS by cybox