12.03.2020 17:08

Meldung


Bis 19. April: Keine Handballspiele mehr wegen Coronavirus!

Hüdepohl: „Es gilt für uns alle, die Verbreitung des Coronavirus so schnell wie möglich zu verlangsamen” / Frauen-Bundesliga pausiert am kommenden Wochenende
Corona Beispielbild
Die Pressemitteilung des HVN im Wortlaut:

Das Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen setzt mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb auf den Ebenen des Verbandes und der Gliederungen aus. Darüber informierten Präsident Stefan Hüdepohl und Geschäftsführer Gerald Glöde soeben die Mitgliedsvereine des Handball-Verbandes Niedersachsen. „Es gilt für uns alle, die Verbreitung des Coronavirus so schnell wie möglich zu verlangsamen”, sagt Hüdepohl. 

Laut Mitteilung des Präsidiums soll der Spielbetrieb zunächst bis einschließlich 19. April ruhen. „Wir werden rechtzeitig über weitergehende Maßnahmen informieren", erklärt der Präsident. 

Nicht zwingend notwendige Sichtungsveranstaltungen, Tagungen sowie Aus- und Fortbildungsveranstaltungen auf Verbandsebene setzt das Präsidium genauso ab. Man empfehle den Vereinen, auch den Trainingsbetrieb einzustellen.

Von Anfragen an die Spielleitenden Stellen bitte das Präsidium abzusehen.

Ende der Pressemitteilung

Bedeutet für Hameln-Pyrmont: Damit fallen alle Spiele der Hameln-Pyrmonter Mannschaften im Herren-, Frauen- und Jugendbereich bis einschließen 19. April flächendeckend aus!

Selbst die Frauen-Bundesliga pausiert am kommenden Wochenende den Spielbetrieb. Das Gastspiel der HSG Blomberg-Lippe beim VfL Oldenburg entfällt damit.Über das weitere Vorgehen bezüglich eines Nachholtermins o. ä. entscheidet der HBF-Vorstand in Absprache mit den Vereinen in der kommenden Woche.

„Das ist natürlich eine spezielle Situation, deren Notwendigkeit wir aufgrund der aktuellen Lage selbstverständlich voll anerkennen“, äußerte sich HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch zur Absage des Spieltags. „Wir beobachten die Entwicklungen rund um dieses Thema natürlich weiter. Aussagen über weitere Spieltage können zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht getroffen werden, da die Folgen und Auswirkungen des Corona-Virus aktuell nicht absehbar sind. Wir bitten unsere Fans, Sponsoren und Partner deshalb um Verständnis und werden, sobald es etwas Neues zu berichten gibt, dies über all unsere Kanäle kundtun“, so Kietsch weiter.
12 / 714

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox