02.11.2008 00:00

7.Spieltag

Hamelns Zweite lässt sich die Butter nicht vom Brot nehmen / Spielertrainer Reichardt in Laatzen in Torlaune / Engelhardt macht Sieg perfekt
HSG Laatzen-Rethen – VfL Hameln II 26:28 (12:14).
Einen souveränen Sieg feierte die Regionalliga-Reserve des VfL Hameln bei ihrem Gastspiel in Laatzen. Zwar trennten die beiden Mannschaften am Ende nur zwei Tore voneinander, die Hamelner dominierten und führten aber die gesamte Partie über. Nach einer 14:12-Pausenführung kamen die Gäste richtig gut in den zweiten Durchgang. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff lag der Vorsprung sogar bei sechs Toren. Dann stellten die Gastgeber auf eine offensivere 4:2-Deckung um und kamen wieder etwas heran. „Da haben wir einige Fehler gemacht und zu viele Chancen nicht genutzt“, wusste VfL-Spielertrainer Sebastian Reichardt. Der VfL ließ sich die Butter aber nicht mehr vom Brot nehmen und schaukelte das Spiel mit 28:26 über die Bühne. Marcel Engelhardt verwandelte kurz vor dem Ende „den entscheidenden“ Sieben-Meter und war laut Reichardt, der selbst acht Mal traf, der Aktivposten in der Offensive. In der Defensive heimsten sich Johannes Bauer und Björge Full ein Extra-Lob des Trainers ein. „Auch wenn wir am Ende nur mit zwei Toren vorne lagen. Wir haben das ganze Spiel lang geführt und verdient gewonnen“, freute sich Reichardt anschließend.
VfL Hameln II:
Sebastian Reichardt (8/1), Gunnar Schraps (7/6), Marcel Engelhardt (5), Torben Höltje (3), Johannes Bauer (2), Lars Trant (1),  Björge Full (1).
948 / 961

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox