27.11.2023 11:23

Schwimmen


Medaillenflut für Hamelner Schwimmerinnen und Schwimmer

„Danke auch an den gesamten Trainerstab des HSV, die in aufwendiger Trainingsarbeit Woche für Woche die jungen Talente in Unsen trainieren und damit die Akteure zum Erfolg führen“
Hamelner Schwimmverein Gruppenfoto Pokal-Schwimmfest
Das Team des HSV sammelte Goldmedaillen en masse. Foto: privat.

Im westfälischen Minden waren die Talente des Hamelner Schwimmvereins beim 34. Pokal-Schwimmfest am vergangenen Wochenende im Einsatz und erwiesen sich als Medaillenhamster.

Merle Rose holte sich gleich dreimal Gold über 50m Rücken in 36:72 sec, 100m Rücken in 01:21:65min, 200m Lagen in 03:12:50min und dreimal Silber über 100m Brust in 01:32:00 min, 100m Lagen in 01:25:45min und 100m Freistil in 01:16:00min.

Sina Beyer war ebenfalls in Topform und erschwamm sich dreimal Gold über 50m Freistil in 40,31sec., 50m Schmetterling in 51:60sec und 50m Rücken in 52:53sec. Einmal Silber gab es zudem über 100m Lagen in 01:49:26min. und Bronze über 200m Lagen in 04:06:42min.
Aliyah Stock schnupperte erstmalig Wettkampfluft und war gleich mit einmal Gold über 100m Rücken in 02:12:24min und einmal Bronze über 50m Rücken in 58:65sec. erfolgreich.

Julius Schrader holte sich viermal Silber über 50m Freistil in 34:94sec., 100m Schmetterling in 01:36:82min,100m Freistil in 01:20:31min, 200m Lagen in 03:23:49min und Bronze über 100m Lagen in 01:32:14min.

Mika Linus Will bewies wieder einmal sein Kämpferherz und erschwamm sich einmal Gold über 100m Rücken, Silber über 50m Rücken in 41:60sec. und jeweils Bronze über 50m Brust in 49:63sec und 100m Freistil in 01:23:10min. 

Für Finn Primus reichte es dieses Mal noch nicht ganz zu einer Medaille, aber auch er erschwamm sich viele persönliche Bestzeiten. Trainer Guido Herrmann war begeistert von seinem Team. Er freute sich auch über die Eltern, die wie immer in Unterstützung der jungen Talente mitgeholfen haben: „Danke auch an den gesamten Trainerstab des HSV, die in aufwendiger Trainingsarbeit Woche für Woche die jungen Talente in Unsen trainieren und damit die Akteure zum Erfolg führen. Aber auch die ganz keinen Schwimmmäuse werden durch sie zu dem Schwimmsport geführt“, bedankte sich der Coach. Nächstes Wochenende geht es zum Advent-Schwimmfest nach Einbeck, bevor dann die eigenen Vereinsmeisterschaften starten.
10 / 333

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox