27.02.2024 12:39

Sportmix - Lokalhelden


Sechserpack: Fischer treffsicherster Hannoveraner in Wuppertal

Fortuna-Doppelschlag lässt Schumacher & Hansa punktlos zurück / Pause für Kowalski & Platte
Profiueberblick Collage Veit Maevers Justus Fischer Natasha Kowalski Kevin Schumacher Felix Platte
Die fünf regionalen Exporte auf großer Bühne. Von links: Veit Mävers, Natasha Kowalski, Felix Platte, Kevin Schumacher und Justus Fischer.

Fortuna-Doppelschlag lässt Schumacher & Co. punktlos zurück

Aufgrund eines schnellen Doppelschlags innerhalb von zwei Minuten gingen Kevin Schumacher und die Hansa aus Rostock im Gastspiel bei Fortuna Düsseldorf leer aus. Nach der vermeintlichen Führung der „Hansekogge“, die aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt wurde, legten die Westfalen den Grundstein in der 16. und 18. Minute. Zunächst setzte sich Felix Klaus im Zweikampf gegen den Salzhemmendorfer Schumacher, der über die volle Distanz auf dem Platz stand, durch und vollendete in den rechten Giebel. Anschließend sorgte Ao Tanaka aus der Distanz für den zweiten Treffer der Fortunen. Nach dem Seitenwechsel hätten die Hausherren das Ergebnis beinahe noch weiter in die Höhe geschraubt, doch Hansa-Keeper Markus Kolke verhinderte Schlimmeres.

Paderborn wahrt Nähe zur Aufstiegsränge

Der SC Paderborn 07 bleibt im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga. Auswärts in Wiesbaden ließen sich die Ostwestfalen auch von einem Rückstand aus äußerst spitzem Winkel nicht aus der Ruhe bringen. Stattdessen drehten Koen Kostons und Filip Bilbija die Partie im weiteren Verlauf. Der Sabbenhäuser Felix Platte war unterdessen nicht im Kader. Aufgrund eines Innenbandanrisses wird seine Rückkehr wohl noch etwas auf sich warten lassen.
Fischer torgefährlichster Hannoveraner bei Auswärtssieg

Kaum Zeit zum Durchatmen ist dagegen bei Justus Fischer und den Hannoverschen „Recken“ angesagt. Bereits am vergangenen Dienstag war die TSV Hannover-Burgdorf im Rahmen der EHF European League gefordert. Im deutsch-deutschen Duell gegen die Rhein-Neckar-Löwen verlor man dabei nach langer Führung mit 26:27, Kreisläufer Fischer gelangen dabei zwei Treffer. Am heutigen Abend kommt es nun zum Rückspiel. Sollten sich die Hannoveraner mit zwei oder mehr Toren revanchieren, ist der Einzug in die Playoff-Runde bereits sicher. Zwischendurch waren die Niedersachsen auch im Ligabetrieb gefordert. Beim Bergischen HC sicherte man sich einen 29:26-Erfolg. Die knapp 2500 Zuschauer sahen dabei eine Partie mit wechselnden Führungen. Lagen die „Recken“ große Teile des ersten Durchgangs in Führung, lief man nach dem Seitenwechsel lange einem Rückstand hinterher. Erst sieben Minuten vor dem Ende fanden die Hannoveraner mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 25:24 wieder auf die Siegerstraße. Fischer entpuppte sich mit sechs Treffern insgesamt als bester Werfer der Landeshauptstädter.

Frauen-Bundesliga mit Pause

Die SGS Essen um Spielgestalterin und Kreativposten Natasha Kowalski waren derweil nicht im Einsatz, da die Frauen-Bundesliga derzeit pausiert. Weiter geht es für die Ruhrgebietlerinnen erst am 05. März mit der DFB-Pokal-Viertelfinal-Partie bei Bayer Leverkusen.
36 / 1618

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox