01.03.2019 10:55

Interview


Köhler: „Wir wollen Meister werden!“

Halvesorfs A-Junioren-Sprecher Laurenz Köhler im Interview / „Dem jüngeren Jahrgang und den hochrückenden Spielern aus der B-Jugend das Abenteuer Landesliga ermöglichen“

Halvestorfs Sprecher Laurenz Köhler spricht im Video über die Mission Aufstieg.

Die JSG Halvestorf ist in der A-Jugend-Bezirksliga, Staffel 3 ungeschlagen und führt die Liga als Spitzenreiter an. Am Samstag um 15 Uhr starten die Halvestorfer mit einem Heimspiel gegen den JFV Süd in die zweite Saisonhälfte. Wir haben mit Sprecher Laurenz Köhler über die anstehende Rückrunde, die Mission Aufstieg und zukünftige Jahrgänge gesprochen.

Wie bewertest Du die erste Hälfte der Saison?
Laurenz Köhler: „Ich würde ja lügen, wenn ich sage, dass ich unzufrieden wäre. Natürlich bin ich sehr zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. Bis auf das Remis gegen Ochtersum haben wir ja jedes Spiel gewonnen. Das liegt meiner Meinung nach vor allem an unserer mannschaftlichen Geschlossenheit. Wir treten sowohl auf, als auch neben dem Platz, als absolutes Team auf.“

Was sind Deine persönlichen Höhepunkte der Hinrunde?
„Meine persönlichen Highlights sind die Siege gegen VFV Borussia Hildesheim und Forstbachtal. Gegen Hildesheim waren wir personell stark gebeutelt, doch alle haben auf dem Platz an einem Strang gezogen und am Ende einen 2:1-Arbeitssieg eingefahren. Gegen Forstbachtal haben wir meiner Meinung nach unser bestes Saisonspiel gezeigt. Wir waren von der ersten Minute an präsent und haben alle Vorgaben von unserem Coach Matze Günzel umgesetzt. Zusätzlich stehen wir ja noch im Bezirkspokal-Viertelfinale, womit wir vor Beginn der Saison auch nicht gerechnet hätten.“

Gab es auch Aspekte, die Dich negativ gestimmt haben?
„Eigentlich nur das Hinspiel gegen JFV Süd, wo wir eine grottenschlechte Leistung gezeigt haben und wir glücklich durch zwei Einzelaktionen gewonnen haben.“

Wo siehst Du noch Verbesserungspotenzial innerhalb der Mannschaft?
„Auch wenn wir mit 55 Saisontoren den besten Angriff stellen, sehe ich noch Verbesserungspotenzial im Spiel nach vorne. Viele dieser Tore basieren auf schnellem Umschaltspiel und mit Joy Connor Kästel (22 Saisontore, Anm.d.Red.) haben wir natürlich auch jemanden in unseren Reihen, der weiß wo das Tor steht. Wenn wir aber gegen Mannschaften spielen, die sich voll und ganz auf die Defensive konzentrieren, fehlt es uns oft an Ideen. Hervorheben muss man an dieser Stelle aber auch vor allem unsere Defensive, die dieses Jahr einen super Job macht und viel zu selten gelobt wird.“

Am Samstag bestreitet Ihr gegen den JFV Süd euer erstes Punktspiel. Wie zufrieden bist Du mit eurer Vorbereitung?
„Unsere Vorbereitung war jetzt nicht das Gelbe vom Ei (lacht). Eine 1:3-Niederlage gegen die A-Jugend von Lemgo, ein 1:1 gegen die A-Jugend von Springe und ein 7:1-Erfolg gegen die Herren-Kreisligamannschaft vom MTSV Eschershausen. Der deutliche Erfolg gegen Eschershausen war für uns vor allem in der Hinsicht wichtig, dass wir mit einem guten Gefühl in die Rückrunde starten. Ansonsten bin ich vor allem mit der Trainingsbeteiligung während der Vorbereitung zufrieden.“

Welche Ziele habt Ihr euch für die Rückrunde gesetzt?
„Wir wollen Meister werden! Dafür müssen wir aber auch in jedem Training und in jedem Spiel 100 Prozent geben. Wenn wir obendrein noch die Vorgaben von Matze umsetzen, dann traue ich uns definitiv die Meisterschaft zu."

Mit der möglichen Meisterschaft ist ja auch der Aufstieg in die Landesliga verbunden. Traust du dem Team die Landesliga zu?
„Erstmal gilt es für uns, den Aufstieg überhaupt zu schaffen. Die nächste Saison ist zurzeit kein Thema für uns, zumal über die Hälfte der Spieler in den Herrenbereich geht. Dennoch wollen wir natürlich dem jüngeren Jahrgang und den hochrückenden Spielern aus der B-Jugend das Abenteuer Landesliga ermöglichen. Ob die Qualität letztendlich für die Landesliga reicht, kann ich gar nicht beurteilen. Wichtig ist nur, dass die Jugendarbeit in Halvestorf weiterhin so großgeschrieben wird, damit der Verein weiterhin erfolgreich bleibt.“

Habt Ihr personelle Veränderungen vorgenommen?
„Direkte Zu-oder Abgänge haben wir nicht. Lediglich unser 'General' Marlow Jürgens ist nach seiner Verletzungspause wieder einsatzbereit und wird in seiner Funktion als Kapitän unserer Defensive zu noch mehr Stabilität verhelfen.“

Laurenz, wir danken für das Gespräch und wünschen viel Erfolg bei der Mission Aufstieg!
1 / 226

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox