26.10.2008 00:00

6.Spieltag

Happy End für MTV Rohrsen / Aerzen kommt langsam in Fahrt
HF Aerzen – SV Alfeld II 22:20 (14:11).
Die Handballfreunde kommen langsam in Fahrt: Nach dem ersten Saisonsieg in der Vorwoche behielt die Mannschaft von Trainer Andrej Antonewitsch auch gegen die Alfelder Verbandsliga-Reserve die Oberhand. Die Gäste gingen zwar mit 2:0 in Führung, nach neun Minuten lag Aerzen aber erstmals mit 5:4 in Front. Die Gastgeber konnten den Vorsprung bis zum Schluss konstant behaupten und hielten den Gegner über weite Strecken der Partie mit drei Toren auf Distanz. „Wir haben an die starke Leistung gegen Eystrup angeknüpft und unseren Zuschauern guten Handball geboten“, freute sich Aerzens Sprecher Wolf-Dieter Steup. In der 44. Minute wurde die Führung der Aerzener bei doppelter Unterzahl zeitweise eng, Benjamin Bauer warf aber kurze Zeit später wieder ein 18:15 heraus. Vier Minuten vor Spielende standen die Gastgeber abermals mit zwei Spielern weniger auf dem Parkett, die Führung konnte aber dank eines überragendes Keepers Holger Bartling und einer starken Deckungsarbeit gehalten werden. 30 Sekunden vor Schluss erlöste Peter Schulz mit seinem sechsten Treffer zum 22:20 die Aerzener Spieler und Fans und der zweite Heimsieg war perfekt. „Wenn dieses Tor nicht fällt, wäre das Spiel vielleicht noch einmal gekippt“, meinte Steup, dessen Team zuvor zahlreiche Pfosten- und Lattentreffer zu verzeichnen hatte.
HF Aerzen: Benjamin Bauer, Peter Schulz (beide 6), Sebastian Steup (3), Bernhard Grabbe (3/1), Tim Gronemann, Christian Macke (je 2).

TSV Eystrup – MTV Rohrsen 26:27 (15:13).
Happy End für die Mannschaft von Trainer Ralf Männich! Zunächst lief es alles andere als gut für den MTV. Der Aufsteiger aus Eystrup legte los wie die Feuerwehr und lag nach zehn Minuten mit 8:2 in Front. Die Rohrsener waren zu langsam in der Rückwärtsbewegung und ermöglichten den Gastgebern immer wieder einfache Tore. Männich reagierte und nahm eine Auszeit. Das zeigte Wirkung: Seine Mannschaft kam jetzt besser ins Spiel und kämpfte sich bis zur Halbzeit auf zwei Tore heran. In der 45. Minute gelang dem MTV erstmals der Ausgleich. Die Schlussphase gehörte dann den Gästen, bei denen Keeper Tim Heisterhagen in entscheidender Phase einen Siebenmeter parierte. Angeführt von dem überragenden Marc Streuber, der mit elf Toren erfolgreichster MTV-Torschütze war, ging Rohrsen mit 25:24 in Führung und gab diesen Vorsprung nicht mehr aus den Händen.
MTV Rohrsen: Marc Streuber (11), Jan Koß (4), Sebastian Volbers, Markus Schrader (beide 3), Daniel Büsing, Oliver Duus (je 2), Johannes Milius, Florian Hein (beide 1).
968 / 981

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de



Tabelle Regionsoberliga Herren

Handball Tabellen Button






Tabelle Regionsoberliga Frauen

Handball Tabellen Button






weitere Artikel dieser Kategorie

Webdesign & CMS by cybox