10.11.2023 09:41

Meldung


HSG Blomberg-Lippe & Cheftrainer Birkner verlängern Zusammenarbeit

Vertragsverlängerung bis 30.06.2026
Steffen Birkner HSG Blomberg Lippe Trainer Handball Bundesliga Frauen
Steffen Birkner und die HSG Blomberg-Lippe das passt zusammen. Foto: Weib'z Fotografie.
Vor dem Heimspiel gegen Bensheim wurde es in der Halle an der Ulmenallee verkündet: Nachdem die HSG Blomberg-Lippe vergangene Woche vier Vertragsverlängerungen vermelden konnte und die Kaderplanungen für die nächste Saison 24/25 vorantreibt, wurde diese Woche nun die Trainerfrage geklärt: Steffen Birkner wird auch in den kommenden zwei Spielzeiten an der Seitenlinie des lippischen Handball-Bundesligisten Platz nehmen. Der 43-Jährige unterschrieb einen neuen Vertrag bis zum 30.06.2026 und setzt seinen erfolgreichen Weg bei der HSG weiter fort.

Als im April 2018 der Wechsel von Steffen Birkner in die Nelkenstadt verkündet worden war, sprach man bei der HSG von einer „optimalen Lösung“, und sollte damit Recht behalten. Der gebürtige Stralsunder Birkner, mittlerweile voll und ganz bei der HSG und in der Region angekommen, beendete die Spielzeiten in seiner Amtszeit mit seinen Schützlingen im Schnitt als fünftbeste Mannschaft der 1. Handball Bundesliga Frauen und ist auch in der laufenden Saison wieder in Schlagdistanz zu den internationalen Plätzen.
Ergebnisse, die HSG-Geschäftsführerin Franziska Rautauoma nicht daran zweifeln lassen haben, die Zusammenarbeit mit Birkner zu verlängern: „Rund um die Personalplanung der kommenden Saison haben wir einige Gespräche geführt. Die Spielerinnen haben dabei natürlich auch die Trainerfrage gestellt und sich im Zuge dessen klar für Steffen ausgesprochen. Die Platzierungen der HSG haben sich vom 8. Platz in den vorherigen Jahren seit Steffens Amtszeit mindestens auf die Top 6 gesteigert. Auch außerhalb der direkten Trainertätigkeit in der Halle kann man eine Entwicklung sehen, sei es bei Freiregelungen, der Ansprache an die Mannschaft oder der Teilnahme an Schulungen. Sein besonderes Engagement rund um den Gesamtverein zeichnen ihn aus. Daher ist die Vertragsverlängerung ein logischer Schritt und wir freuen uns, die erfolgreiche Arbeit mit ihm fortzusetzen“, schildert Rautauoma.

Auch dem Bundesligatrainer, welcher vor seiner Station in Blomberg als Trainer beim Herren-Drittligisten VfL Fredenbeck aktiv war, fiel die Entscheidung für einen Verbleib nicht schwer: „Ich freue mich auf zwei weitere Jahre bei der HSG Blomberg-Lippe. Wir haben hier in den letzten Jahren viel bewegt, sind sportlich gewachsen und haben perfekte Strukturen geschaffen, um optimal zu arbeiten. Es macht mir viel Freude mit einer zielstrebigen und talentierten Mannschaft und einem engagierten Staff zu arbeiten. Der sportliche Entwicklungsprozess ist noch nicht abgeschlossen und wir möchten uns noch weiterentwickeln, um unsere sportlichen Ziele zu erreichen. Die Ziele, die wir als Mannschaft und Trainerteam gesetzt haben, werden vom Verein, Geschäftsführung und Beirat mitgetragen, was ein wichtiges Statement ist. Wir wollen uns in den Top 4 festbeißen, um im europäischen Wettbewerb mitspielen zu können. Dafür müssen wir natürlich weiterhin die Strukturen verbessern und anpassen, um dieses zu ermöglichen. Ich habe aber großes Vertrauen in die handelnden Personen, dass dieses auch geschaffen werden kann. Mir ist es wichtig, weiterhin mit jungen Spielerinnen aus unserer Akademie und aus Deutschland zu arbeiten, um Ihnen die Chance auf Bundesliga-Handball bei der HSG zu ermöglichen. Es macht mir jeden Tag viel Freude mit meiner Mannschaft und meinem Staff zu arbeiten, zusätzlich fühlen ich mich mit meiner Familie hier sehr wohl. Deswegen freue ich mich auf weitere Jahre bei der HSG Blomberg Lippe.“

HSG-Beiratsvorsitzender Jens Genge ist von der weiteren Zusammenarbeit mit Birkner ebenfalls überzeugt: „Nach sechs erfolgreichen Jahren freue ich mich, dass Steffen Birkner nicht nur den Wohnort mit mir teilt, sondern auch durch seine hohe Leistungsbereitschaft gepaart mit sportlichen Erfolgen die Entwicklung der HSG vorantreibt. Daher war es unsere Aufgabe, den Vertrag vorzeitig um mindestens zwei Jahre zu verlängern. Schön ist es, dass wir das in angenehmen Gesprächen schnell in trockene Tücher gebracht haben.“

Für die aktuelle Spielzeit hat Birkner, der in seiner aktiven Laufbahn Handballtorwart war, noch große Ziele und möchte mit seinem Team weiterhin die internationalen Plätze erreichen. Nachdem die Blombergerinnen gestern gegen die HSG Bensheim/Auerbach als Siegerinnen vom Feld gehen konnten und nun den vierten Tabellenplatz belegen, soll beim kommenden Auswärtsspiel gegen Solingen-Gräfrath (17.11., 19:30 Uhr) ein weiterer Schritt in die richtige Richtung gemacht werden.
24 / 1176

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox