29.01.2024 12:42

Landesliga C-Jugend weiblich


Zurück in der Erfolgsspur: JSG zeigt „anderes Gesicht“

„Jedoch haben wir teilweise im Spiel keinen richtigen Zug zum Tor bekommen“
WCJ1 JSG Weserbergland Landesliga Siegerfoto
Die glücklichen Sieger. Foto: privat.

SG Zweidorf/Bortfeld – JSG Weserbergland 28:30 (12:13).

Am vergangenen Samstag gastierten die C-Juniorinnen der JSG Weserbergland zum Auswärtsspiel bei der SG Zweidorf/Bortfeld. „In der ersten Halbzeit haben wir gezeigt, dass wir aus unseren Fehlern des letzten Spiels gelernt haben. Unser Kader war aufgrund von Krankheiten überschaubar, trotzdem hat die Mannschaft nach der Niederlage ein anderes Gesicht gezeigt. In der Abwehr haben wir die Seitwärtsbewegung mitgemacht und so auch den einen oder anderen Ball gut festgemacht. Jedoch haben wir teilweise im Spiel keinen richtigen Zug zum Tor bekommen“, analysierte Sprecherin Emily Borgardt, die mit ihrem Team mit einem 13:12 in die Pause ging.
Anschließend fuhr sie fort: „In der zweiten Halbzeit spielten wir weiterhin kämpferisch ein gutes Spiel. Jedoch muss erwähnt sein, dass die Torhüterinnen nicht ihren besten Tag hatten, was die Abschlüsse von außen anging. Insbesondere haben aber Lotta Schwarz, Alina Z. Topic und Kaija S. Voigt überzeugend gespielt und sich ein Sonderlob verdient.“ Nicht ganz zufrieden zeigte sich die Sprecherin aber mit der Leistung der Unparteiischen: „Zwölf zu zwei Siebenmeter und eine Rote Karte für uns für ein Allerweltsfoul sind fragwürdig. Als Fazit können wir sagen, dass nicht nur Spieler sondern auch Schiedsrichter sich weiterbilden dürfen und die Regeln lernen sollten. Hier wäre die EM gut geeignet, um die Regel des Stürmerfouls zu erlernen.“
JSG Weserbergland: Alina Z. Topic (7), Lotta Schwarz (7), Kaija S.Voigt (7), Jona D. Voigt (3), Leonie Seliger (3), Lilly M. Schütte (2), Lina Müller (1), Lena Evers, Emily Borgardt (Torwart), Josephine Bulla (Torwart).


SC Germania List – JSG Weserbergland (Samstag, 16 Uhr).

Am kommenden Samstag geht es für die JSG Weserbergland schon wieder weiter. Dann treffen die Hameln-Pyrmonterinnen erneut auf Germania List. „Gegen List haben wir erst letzte Woche eine 24:40-Niederlage hinnehmen müssen. Aufgrund der Zeugnisferien werden wir dort leider nur mit zwei Auswechselspielerinnen anreisen. Allerdings soll das kein Hindernisgrund sein, um das Spiel besser zu gestalten und mit zwei Punkten auf die Heimfahrt zu gehen“, so Borgardt.
8 / 249

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox