19.09.2022 10:13

Leichtathletik - Weit- und Dreisprung


Lück und Suhr überzeugen bei Ländervergleichskampf

LG-Weserbergland-Athleten starteten im Team Niedersachsen / Benze: „Für unsere beiden Athleten war es ein tolles Teamerlebnis“
Jakob Lück Weitsprung LG Weserbergland
Immer mit vollem Körpereinsatz dabei: Jakob Lück von der LG Weserbergland. Foto: Nils Benze.

Im Sportforum Berlin-Hohenschönhausen fand am Samstag der Ländervergleichskampf U16 der norddeutschen Leichtathletikverbände statt. Mit dabei waren zwei Athleten der LG Weserbergland. Jakob Lück trat im Weit- und Dreisprung an und präsentierte sich nach seinem überstandenen Zehenbruch wieder mit einer starken Leistung. Im Weitsprung „flog“ Lück auf 5,38 Meter und belegte Platz sieben. Durch den vorherrschenden Rückenwind war er sehr schnell im Anlauf, dadurch trat er in zwei von vier Versuchen über. „Sonst wäre es wahrscheinlich noch etwas weiter gegangen“, erklärte Trainer Nils Benze später. Im Dreisprung sprang Lück 11,85 Meter weit und belegte Platz vier. Justus Suhr war sowohl im 80-Meter-Hürdensprint als auch im längeren 300-Meter-Hürdenlauf am Start. Auf der Kurzhürdendistanz belegte Suhr Platz sechs in 12,49 Sekunden, über die 300 Meter Hürden wurde reichte es mit 44,66 Sekunden zu Rang fünf. Benzes Schlusswort: „In der Endabrechnung wurde Team Niedersachsen Zweiter hinter Berlin. Für unsere beiden Athleten war es dennoch ein tolles Teamerlebnis.“
3 / 212

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox