15.08.2012 10:32

Minigolf


Junioren-WM lockt Athleten aus 14 Nationen an den Deister

Nachwuchs-Minigolfer spielen vier Tage lang um die Titel / Hundertmark: „ Eine Bereicherung für unsere Region“
Die Stadt Bad Münder steht bis zum kommenden Samstag ganz im Zeichen des Minigolf-Sports! Denn bei den Minigolf-Jugendweltmeisterschaften 2012 stehen sich Athletinnen und Athleten aus insgesamt 14 Nationen in drei Wettbewerben gegenüber. Die ersten Entscheidungen der diesjährigen Titelkämpfe fallen am morgigen Donnerstag in den Mannschaftswettbewerben der Juniorinnen und Junioren auf den Filzgolf- und Miniaturgolfbahnen. Am Freitag gehen dann die Starterinnen und Starter im Zählspiel an die Bahnen und „kämpfen“ um die Titelehren. Den Abschluss bilden am Samstag die besten 16 Juniorinnen und 32 Junioren, die um den Weltmeistertitel im Matchplay (K.O-Modus) spielen. Bereits am Montag-Vormittag fand die Eröffnungsfeier der diesjährigen Weltmeisterschaften im Martin-Schmidt-Konzertsaal mit dem Einlauf der Flaggenträger aus allen teilnehmenden Nationen statt. Mit dabei sind neben den Gastgebern aus Deutschland auch Portugal, Schweden, Österreich, Russland, Tschechien, Schweiz, Slowakei, Dänemark, Finnland, Iran, Niederlande, Kosovo und Ungarn. Neben Bad Münders Bürgermeister Hartmut Büttner überbrachten auch Ariane Vorhang (Niedersächsisches Innenministerium), Hans-Werner Schwarze (Vizepräsident des Niedersächsischen Landtags), Torsten Schulze (stellv. Landrat) und Fred Hundertmark (Vorsitzender des Kreissportbundes) ihre Grußworte. „Die Eröffnungsfeier hat mich schon beeindruckt. Die gesamte Weltmeisterschaft ist auf jeden Fall eine Bereicherung für unsere Region“, stellte Hundertmark nach den Feierlichkeiten fest. 1
10 / 21

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox