19.11.2018 11:46

Bezirksoberliga


„Das Herz unserer Fans wiedergewonnen" – VfL jubelt im Gipfeltreffen!

100:84-Erfolg gegen TV Bergkrug / Hameln begeistert im ersten Viertel
    Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
    Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

    Die Basketballer des VfL Hameln siegten im Topspiel vor rund 200 lautstarken Zuschauern.

    VfL Hameln – TV Bergkrug 100:84 (59:38).

    1. Viertel: 37:13, 2.Viertel: 22:25, 3.Viertel: 14:14, 4.Viertel: 27:32.
    Der VfL Hameln gewinnt, vor einer begeisterten Kulisse im Einsiedlerbach, das Topspiel der Bezirksoberliga gegen den TV Bergkrug mit 100:84 und bleibt in dieser Saison weiterhin unbesiegt an der Tabellenspitze.

    Das Spiel begann mit einem furiosen Start der Hamelner. Nach dem einzigen Rückstand von 2:4 in der zweiten Minute, legte das Team von Tobias Stender den Turbo ein und erzielte eine beeindruckende Serie. Über ein 26:4 in der 8. Minute und ein 37:11 in der letzten Minute des 1. Viertels, demonstrierte der VfL ein temporeiches Spiel und eine hohe Trefferquote. Alle eingesetzten Spieler haben in diesem Viertel Punkte erzielt: Jan Feuersenger (8 Punkte/2 Dreier), Stefan Krause (8), Tobias Stender (5/1), Ole Stender (5/1), Thomas Behn (4), Nick Handschuhmacher (4) und Lars Feuersenger (3/1). Somit trafen die Hamelner in diesem 1.Viertel aus allen Lagen und waren von den überraschten Bergkrugern nicht in den Griff zu kriegen. Damit legte der VfL den Grundstein zum Sieg, denn in den folgenden drei Vierteln hat all das, was im ersten Viertel sehr gut klappte, nicht mehr so gut funktioniert.

    Obwohl das zweite Viertel mit 25:22 an den TV Bergkrug ging und das dritte Viertel mit 14:14 ausgeglichen war, ging der VfL mit einem deutlichen Vorsprung von 21 Punkten (73:52) ins letzte Viertel. Trotz dürftiger Vorstellung im letzten Spielabschnitt sollte das Punktepolster der ersten zehn Minuten reichen. Die Gäste erzielten mit sieben Dreiern für das Rückspiel wichtige Ergebniskosmetik. Alleine der wurfstarke Daniel Winzker erzielte in den letzten fünf Spielminuten vier (!) Dreier.

    „Unser Trainer Tobias Stender hat schon beim letzten Training die Anweisung gegeben, von Beginn an das Spiel, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive, zu kontrollieren und volles Tempo zu gehen, um dem Gegner zu zeigen, dass man Herr im eigenen Haus ist und dieses Spiel unbedingt gewinnen will. Das ist mit dem 37:13 nach dem ersten Viertel voll aufgegangen. Von diesem Vorsprung haben wir dann bis zum Schluss profitiert“, so Teammanager Heinrich Lassel. „Es ist ein hoch verdienter Sieg für uns, wobei alle zwölf Spieler eingesetzt wurden und ihren Anteil dazu beigetragen haben. Die gut 200 Zuschauer waren aus dem Häuschen, haben für sehr gute Stimmung gesorgt und unser Team großartig unterstützt. Erinnerungen an alte Regionalliga-Zeiten wurden wieder wach. Mit diesem Sieg hat unsere junge Mannschaft das Herz unserer Fans wiedergewonnen.“
    VfL Hameln: Lars Feuersenger (22 Punkte/3 Dreier), Stefan Krause (15), Nils Schneider (15/2), Tobias Stender (13/1), Thomas Behn (9), Jan Feuersenger (8/2), Ole Stender (7/1), Kristopher Sochor (6), Nick Handschuhmacher (5), Sven-Thiemo Klose, Jonas Wagner und Hendrik Wollenberg
    Für den TV Bergkrug waren Sven Busche (22 Punkten /3 Dreier), Daniel Winzker (21/4), Oliver Feldmann (13) und Benjamin Brodka (10/3) die erfolgreichsten.
    6 / 77

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de
    Webdesign & CMS by cybox