07.08.2023 14:11

Sportmix


Schumacher & Hanseaten stürmen auf Platz eins

Eine Schlussphase wie im Drehbuch / Platte feiert kurzes Comeback

Die fünf Hameln-Pyrmonter Exporte auf großer Bühne. Von links: Veit Mävers, Natasha Kowalski, Felix Platte, Kevin Schumacher und Christopher Buchtmann.

Schumacher & Hanseaten stürmen auf Platz eins

Natürlich ist es nur eine Momentaufnahme, dafür aber eine schöne: Hansa Rostock thront nach dem zweiten Spieltag in der 2. Bundesliga an der Tabellenspitze. Ausgerechnet Neuzugang Juan Perea krönte die zwölfminütige (!) Nachspielzeit mit seinem Doppelpack. Bis dahin lagen die Hanseaten noch mit 0:1 zurück, Starter Kevin Schumacher stand für 85 Minuten auf dem Rasen und war bereits ausgewechselt, als Rostock das Spiel furios drehte. Zuvor vergeigte Gegner Elversberg noch einen Strafstoß und ließ weitere Großchancen liegen. In der 100. Minute schlugen schließlich die Rostocker den Ball nach vorne und irgendwie  spitzelte Perea den Ball über die Linie. Damit nicht genug: Nach einem weiteren langen Ball landete das Leder über Umwege wieder bei Perea und dieser brachte seinen Schuss im Netz unter – völlige Ekstase beim neuen Spitzenreiter.
Platte ist zurück

Weniger spektakulär lief es beim SC Paderborn ab. Die Ostwestfalen trennten sich 1:1 vom VfL Osnabrück, kassierten den Ausgleich nach dem Führungstreffer von Heuer (56.) in der 80. Minute durch Kleinhansl. Erfreulich für den Sabbenhausener Felix Platte: Er feierte nach überstandener Verletzung in der 85. Minute seinen Saisoneinstand.

Kowalski & Essen unterliegen bei Test

Frauen-Bundesligist SGS Essen befindet sich indes noch  in der Saisonvorbereitung, zumal die WM – ohne Deutschland – noch läuft. Das Testspiel gegen RSC Anderlecht endete mit einer 0:1-Niederlage, die Dohnserin Natasha Kowalski wurde in der 46. Minute eingewechselt.

Oldenburg ohne „Buchti“ souverän

Der VfB Oldenburg startete mit einem 4:0-Sieg in die neue Regionalliga-Saison. Der Aerzener Christopher Buchtmann stand allerdings nicht im Kader, soll erst Anfang der Woche wieder ins Training zurückkehren.

Mävers mit Niederlage bei Wartburg-Cup

Der Hamelner Veit Mävers befindet sich mit seinem neuen Verein, HC Erlangen, noch in der Vorbereitung  für die anstehende Bundesliga-Saison. Im Rahmen des Wartburg-Cups unterlagen Mävers & Co. den Füchsen Berlin mit 26:32. Mävers traf dreimal.
161 / 1614

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Telefon: 0176 - 6217 6014
schroeder@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox