14.03.2023 15:39

Sportmix


Schumacher, Platte & Kowalski von Beginn an dabei

Hameln-Pyrmonts Profis im Überblick

Die fünf Hameln-Pyrmonter Exporte auf großer Bühne. Von links: Veit Mävers, Natasha Kowalski, Felix Platte, Kevin Schumacher und Christopher Buchtmann.
Testspiel gegen Oberligisten

Veit Mävers und die Recken absolvierten ein Testspiel gegen den Oberligisten Lehrter SV. 600 Zuschauer sahen einen dominanten Favoriten, der prompt mit 7:0 in Führung ging und das Spiel letztlich mit 35:17 gewann. Mävers stand von Beginn an auf der Platte und steuerte sieben Tore bei.

Schumacher & Co. entführen Punkt aus Hannover

Kevin Schumacher stand beim Gastspiel in der Hannoveraner HDI-Arena für Hansa Rostock erneut in der Startaufstellung. Nach einem ereignisreichen Duell lautete der Endstand 1:1. Die Hanseaten waren dabei mehrfach im Glück: in der 10. Minute wurde ein vermeintlicher Treffer der 96er wegen einem hohen Bein zurückgenommen (10.), im Gegenzug wurde ein Abschluss von Schumacher ins Toraus abgefälscht (14.). Kurz vor der Pause folgte das 1:0 für Rostock: Dennis Dressel beförderte das Leder  in der 44. Minute sehenswert per Volleysschuss genau rechts oben in den Winkel. Nach dem Seitenwechsel schlug 96 zurück: Max Besuschkow traf zum 1:1 (63.) und kurz darauf zappelte der Ball erneut im Netz, jedoch entschied das Schiedsrichtergespann auf Abseits. In der Schlussphase war schließlich Rostock dem 1:1 näher, doch am stark aufgelegten Hannoveraner Keeper Ron-Robert Zieler war kein Vorbeikommen mehr. 
Platte & Paderborn ohne Torerfolg

Der SC Paderborn kam nicht über ein 0:0 beim 1. FC Magdeburg hinaus. Torjäger Felix Platte spielte von Beginn an und hatte in Durchgang eins gleich drei Gelegenheiten, um den SCP07 in Front zu bringen (4./26./34.). In der 64. Minute wurde Platte für Maximilian Rohr ausgewechselt.

SGS Essen schickt Maier in die Tiefe

Natasha Kowalski und die SGS Essen setzten sich gegen den SC Freiburg mit 2:1 durch. Matchwinnerin war Ramona Maier, die zweimal in die Tiefe geschickt wurde und ihre Schnelligkeit ausspielte – ihr Doppelpack brachte das 2:0 und letztlich auch die Vorentscheidung. Kowalski  stand von Beginn an auf dem Grün, wurde aber in der 78. Minute ausgewechselt.

Buchtmann verletzt

Das Verletzungspech bleibt Christopher Buchtmann treu. Aufgrund einer Sehnenentzündung musste er tatenlos zusehen, wie seine seine Oldenburger beim VfL Osnabrück mit 0:2 unterlagen. Durch die Niederlage ist der VfB Oldenburg auf den letzten Rang der 3. Liga abgerutscht.
190 / 1586

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Telefon: 0176 - 6217 6014
schroeder@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox