28.08.2023 11:11

Volleyball


Beachteam Lehzen/Pommerening schreibt in Gesmold Geschichte

„Die Mädchen haben von Anfang an toll zusammengepasst und sich auf dem Feld ergänzt“
Lehzen Pommerening Beachvolleyball Siegerfoto
Die stolzen Siegerinnen: links Philippa Lehzen (MTV Bad Pyrmont), rechts Enna Pommerening (Blau-Weiß Salzhemmendorf). Foto: privat.

Die Gesichter hätten am Ende eines kräftezehrenden Finales nicht stolzer sein können. Verständlich, denn golden leuchtete die Medaille, die Enna Pommerening (Blau-Weiß Salzhemmendorf) und Philippa Lehzen (MTV Bad Pyrmont) als frischgebackene Nordwestdeutsche Meisterinnen im Sand um den Hals trugen. Ein Erfolg für die Geschichtsbücher, denn noch nie zuvor wurden in der jüngsten Altersklasse U12 die besten Beachteams in Niedersachsen und Bremen im Rahmen einer NWDM ermittelt.
Das Team spielte sich in souveräner Manier durch die Gruppenphase und ließ ihre Gegnerinnen dabei häufig nicht über ein einstelliges Satzergebnis hinauskommen. Wenig überraschend, denn das vereinsübergreifende Duo, das sich zu Beginn der Beachsaison zusammengefunden hatte, harmonierte bereits auf den Qualifikationsturnieren und konnte sich dort stets in den oberen Plätzen behaupten. Im Halfinale wartete das Team Orth/Zivanovic (VSG Melle/Westerhausen). Gewohnt druckvoll im Aufschlag und souverän in der Annahme agierend, gelang auch hier ein nie gefährdeter 2:0-Sieg, was mit dem verdienten Finaleinzug belohnt wurde. Nun wartete allerdings der mit Abstand stärkste Gegner auf die Hameln-Pyrmonterinnen: das an Position eins gesetzte Team Hänsel/Zelm vom SV Bad Laer konnte im bisherigen Saisonverlauf nicht nur alle U12-Qualifikationsturniere gewinnen, sondern belegte auch bereits in den höheren Altersklasse U13 & U14 vordere Platzierungen. Getragen vom bisherigen Turnierverlauf agierten Lehzen/Pommerening, die sich ihre Spieltaktik zuvor genau überlegt hatten, von Anfang an hellwach und bewiesen durch geschickt eingestreute vereinzelte zweite Bälle im Spielaufbau eine große Feldübersicht. Nachdem der erste Satz gewonnen wurde (15:11), machte sich im zweiten Satz eine leichte Nervosität breit, die ihre Gegnerinnen auszunutzen verstanden und ihrerseits einen knappen Satzsieg (13:15) einfahren konnten. Im entscheidenden Tiebreak schien der Titel beim Stand vom 14:9 schon perfekt zu sein, jedoch startete Leni Hänsel noch einmal eine starke Aufschlagserie und konnte ihr Team bis auf den Stand von 13:14 wieder heranbringen. Nervenstark erzwangen Lehzen/Pommerening aber im letzten Moment noch den entscheidenden Punkt zum Sieg.

„Die Mädchen haben von Anfang an toll zusammengepasst und sich auf dem Feld ergänzt. Es ist super, dass sie sich nun als erstes Team in der Geschichte Nordwestdeutscher Meister der U12 nennen können!", so die Heimtrainerinnen der Mädchen, Martina Nöltker (MTV Bad Pyrmont) und Anna Dehmann (Blau-Weiß Salzhemmendorf).
60 / 678

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox