06.10.2020 08:30

Volleyball - Verbandsliga Frauen


Perfekter Saisonstart: Volleys lassen Oythe III keine Chance!

Guddack: „Müssen trotzdem weiter an uns arbeiten“ / Dritte Frauen feiert Derbysieg gegen TC Hameln IV

Die Weserbergland Volleys sind erfolgreich in die Verbandsliga-Saison gestartet.

Die erste Damenmannschaft der Weserbergland Volleys startete mit einem deutlichen Sieg gegen den VfL Oythe III in die neue Verbandsliga-Saison. Alle drei Sätze gingen klar mit 25:19, 25:9 und 25:20 an die Volleys. Und das, obwohl im ersten Satz die Abstimmung in der Annahme hinkte und zunächst zu einem hohen Rückstand führte. Clevere Angriffe mit Köpfchen sicherten den Volleys letztlich aber den Satzgewinn. In den beiden Folgesätzen haben die Volleys mit guten Aufschlagserien überzeugt, profitierten aber auch von einer hohen Eigenfehlerquote bei dem Gegner, sodass sie auch Satz zwei und drei für sich entschieden. Die dadurch erzielten drei Punkte bringen schon mal etwas Sicherheit in Bezug auf das Saisonziel: und zwar den Klassenerhalt. „Das war schon mal ein guter Einstand. Trotzdem müssen wir weiter an uns arbeiten und vor allem an einer stabileren Annahme und einem effektiveren Angriff arbeiten“, fasste Volleys Trainer André Guddack das Duell zusammen. Den deutlichen Sieg solle nichtsdestotrotz nicht überbewertet werden, da der Gegner auf jeden Fall steigerungsfähig ist. Die zweite Partie des Heimspieltages fand nicht wie geplant statt, da der SV Cappeln aufgrund eines coronabedingten Sportverbotes im Landkreis Cloppenburg nicht anreiste. Das Duell wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Weserbergland Volleys 3
Die dritte Frauen der Volleys besiegte im Derby den TC Hameln IV (Foto: Privat).
Auch das dritte Team der Weserbergland Volleys hat an diesem Heimspieltag ihr erstes Spiel überhaupt gegen TC Hameln IV gewonnen. In einem interessanten und abwechslungsreichen Spiel setzte sich das Team im Tie-Break durch. Im ersten Satz ging der TC schnell und deutlich in Führung. Die Zuspielerin der Weserbergländerinnen Lisa Marie Reichenbach griff erst zur Mitte des Satzes ins Spiel ein. Es reichte aber nicht um den Satz noch zu wenden. Der Satz ging mit 25:16 an die Hamelnerinnen. Die nächsten beiden Sätze entschieden die Volleys mit 25:21 und 25:9 für sich. Gerade im dritten Satz hatte das Team den TC sicher durch eine kompakte Annahme und gute Angriffe im Griff. In Satz vier haben die Volleys den TC wieder ins Spiel kommen lassen und mit 14:25 verloren. Im fünften Durchgang haben sich die Weserbergländerinen einen ordentlichen Vorsprung von 13:1 herausgespielt und am Schluss mit 15:9 gewonnen. Im Spiel gegen den MTV Bad Pyrmont II spielte das junge Team nur am Anfang des ersten Satzes einen Vorsprung heraus, der aber ab Mitte des Satzes wieder verloren ging. Alle Sätze gingen letztlich an den MTV mit 25:15, 25:15 und 25:9.
1 / 462

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox