15.04.2024 08:58

Rollkunstlauf


Humme-Cup begeistert auch dieses Jahr - Gastgeber holt Teamwertung!

Insgesamt holt das 43-köpfige Team 13x Gold, 5x Silber und 9x Bronze
RST Hummetal Gruppenfoto Humme-Cup Rollkunstlauf
Das RST Hummetal gewann als Ausrichter des 7. Humme-Cups auch die Mannschaftswertung.
Am vergangenen Wochenende richtete das Roll-Sport-Team Hummetal den 7. Humme-Cup in Groß Berkel aus. Es meldeten sich 14 Vereine mit insgesamt 250 Teilnehmern aus Niedersachsen an, die am Wochenende den Wertungsrichtern ihre Küren präsentierten und um die Podestplätze kämpften. Der RST blickt auf ein erfolgreiches und vor allem gelungenes Wochenende zurück. „Ein großes Dankeschön gebührt an dieser Stelle allen Engagierten, die das ganze Wochenende für das Wohl unserer Gäste gesorgt haben“, so RST-Sprecherin und Trainerin Vanessa Gröne.

Insgesamt gewann das 43-köpfige Team 13x Gold, 5x Silber und 9x Bronze. Aufgrund der tollen Platzierungen konnte das Team vom RST Hummetal den Sieg in der Mannschaftswertung verteidigen und gewann mit insgesamt 144 Punkten vor dem SC Hameln-Hilligsfeld (Platz 2) und dem MTV Treubund Lüneburg (Platz 3).

Bei den Junioren Damen konnte Leonie Maluschka ihre Leistung in der Kür steigern und belegte den ersten Platz. Im Junioren Rolltanzen starteten Lene Bösing und Jelko van Aaken. Gemeinsam liefen sie einen guten Styledance und siegten. Das Trio aus Emma Deutschmann, Lina Krumschmidt und Lene Bösing startete bei den Schüler A Mädchen. Emma gelangen gute Hackenpirouetten in Kombination und sie gewann Silber. Lina konnte in der Kür an ihre Trainingsleistung anknüpfen und zeigte erstmalig den Doppelaxel in Kombination. Sie belegte den Bronzerang. Vereinskameradin Lene erreichte einen tollen 4. Platz. Im Schüler A Solotanzen zeigte Kian Varan eine emotionale Kür mit tollen Bewegungen und Schritten. Er erhielt im Kürtanz Noten bis 6,6 und siegte. Lene Bösing gelang ein guter und ausdrucksstarker Styledance. Sie gewann ebenfalls die Goldmedaille.
Im Schüler B Solotanzen zeigte Ida Salameh eine ausdrucksstarke Tanzkür. Sie erhielt eine B-Note bis 5,5 und wurde Zweite. Lena Enß und Zoe Hübner starteten bei den Schüler B Mädchen. Mit schönen Pirouetten sicherte sich Lena die Goldmedaille und Zoe gewann mit einer ausdrucksstarken Kür Bronze.

Alice Baitinger gewann bei den Schüler C Mädchen Silber. Bei ihrer Premiere im Solotanzen bei den Schüler C Mädchen lief sie einen schönen Kürtanz und wurde Dritte.

Lea Steiger startete erstmalig in der Leistungsschiene bei den Schüler D Mädchen. Sie lief eine ausdrucksstarke Kür und gewann die Bronzemedaille. Im Solotanzen bei den Schüler D Mädchen zeigte sie bei ihrer Premiere einen ausdrucksvollen Kürtanz zur Musik von Vaiana.

Gleich vier Sportlerinnen vom RST starteten bei den Cup Damen. Samira Sbrzesny zeigte hochwertige Pirouettenkombination und sicherte sich die Goldmedaille. Cäcilie Wesemann konnte an ihre Trainingsleistung halbwegs anknüpfen und ihre Wettbewerbsleistung deutlich steigern. Sie belegte den Bronzerang. Kim Leonie Bastyans und Nisha Waczynski belegten die Plätze vier und fünf.

Vanessa Kunze machte die Nervosität zu schaffen. Sie konnte bei den Nachwuchsklasse Damen nicht an ihre Trainingsleistung anknüpfen und belegte den 7. Platz. Bei den Kunstläufer Mädchen belegte Juke Pawelzik einen guten 5. Platz.

Merle Bauer lief bei den Figurenläufer Mädchen eine schöne Kür zur Musik von Wish und gewann die Bronzemedaille. Jule Mamerzeli startete erstmalig in der Gruppe Figurenläufer Mädchen und belegte den 6. Platz.

In unterschiedlichen Altersgruppen der Freiläufer Mädchen starteten Linda Derksen, Lara-Sophie Köpper und Karllotta Sauer. Lara und Linda schrammten knapp am Podest vorbei und belegen jeweils den 4. Platz und Karllotta den 5. Platz. 12 Sportlerinnen starteten in unterschiedlichen Altersgruppen der Anfänger Mädchen. Groß war hier die Freude bei den Geschwistern Blatner. Sofia und Hannah siegten beide souverän in ihrer Altersgruppe. Sofia Mamerzeli gewann mit ihrer Kür zur Musik von König der Löwen die Bronzemedaille.

Viele weitere tolle Platzierungen komplettieren den Erfolg bei den Anfängern: Isabel Pul (Platz 5), Mia Pul (Platz 6), Dana-Sophie Klingebiel und Hedwig Sauer (beide Platz 7), Delia Grass und Lennja Enß (beide Platz 8), Melina Reifengerst, Lina Liddle und Alessia Dieckmann (alle Platz 10). Einen Doppelsieg gab es bei den Anfänger Jungen für Lenny Maluschka und Hannes Brockmann. Marlon Crone gewann bei seiner Wettbewerbspremiere die Silbermedaille.

Ihre Premiere feierten auch sieben der jüngsten RST-Sportlerinnen in unterschiedlichen Altersgruppen bei den Minis Mädchen. Lea Schuda und Johanna Behling setzten sich in ihren Gruppen souverän durch und gewannen Gold. Die Silbermedaille sicherte sich Nora Stenzel. Leni Bertram und Hannah Dümpe gewannen jeweils die Bronzemedaille. Mila Kaymak und Ida Lüdemann komplettieren den Erfolg mit einem guten 5. Platz in ihrer Gruppe. Nun bereiten sich die Sportlerinnen und Sportler des Roll-Sport-Teams Hummetal auf die noch anstehenden nationalen und internationalen Wettbewerbe vor.
5 / 171

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox