08.05.2023 09:38

Leichtathletik


Beckmann und Suhr mit neuen Bestmarken beim LGW-Wochenende

Bocian Bezirksmeister über 300m / Fünf Athleten bei Bezirksmeisterschaften in Garbsen gefordert; Zudem: Mehrkampf in Sarstedt
Luise Beckmann LG Weserbergland
Luise Beckmann stellte im Weitsprung eine neue persönliche Bestleistung auf. Foto: privat.

Bezirksmeisterschaften Männer, Frauen, Jugend U18 und U20 in Garbsen

Die Witterungsbedingungen waren bei den Bezirksmeisterschaften der Männer, Frauen sowie Jugend U18 und U20 in Garbsen alles andere als einladend, um gute Leistungen zu erzielen. Temperaturen um 11 Grad und starker böiger Gegenwind stellten für die Sprinter und Weitspringer der LG Weserbergland am vergangenen Sonntag eine Herausforderung dar.

Eine Woche vor den Zehnkampf-Landesmeisterschaften sollte es für Justus Suhr (U18) ein letzter Test über 100 Meter und im Hochsprung werden. „Die Startphase im Sprint ist nicht seine Stärke, in der zweiten Streckenhälfte kam er besser ins Rollen“, schilderte Trainer Uwe Beerberg die Leistung seines Schützlings. Mit 12,38 Sekunden musste sich Justus mit Rang fünf begnügen.

Besser lief es dafür im Hochsprung. Hier gelang Suhr eine neue persönliche Bestleistung. Erstmals überwand er die 1,71m und wurde somit Zweiter. „Dass er Potential für noch größere Höhen hat, konnte er im Wettkampf noch nicht unter Beweis stellen. Aber die Saison hat gerade erst begonnen. Da wird er sicherlich noch einige Zentimeter draufpacken können“, resümierte sein Coach später.
Nicht ganz zufrieden mit dem Saisoneinstand war Victoria Meyer (U20). „Über 100m war sie mit dem schnellen Startschuss des Starters nach dem ‚Fertig-Kommando‘ etwas überrascht. Dadurch hat sie am Start schon einiges liegengelassen“, schilderte Beerberg. Somit kamen am Ende 13,80sek und Platz fünf heraus. Über die 200m lief es etwas besser.  Dazu ihr Trainer: „Die 27,75sek und Platz drei zeigen, dass noch viel Luft nach oben ist.“

Bei der weiblichen Jugend U18 ging das Trio Olivia Macierzinsky, Tamara Tchervov und Tahmi Meier an den Start. Die 100m absolvierte Tahmi am schnellsten, mit 14,80sek kam sie als Neunte im Ziel an. Tamara brauchte 15,21sek (Platz elf), während die Stoppuhr bei Olivia bei 15,60sek stoppte (Platz 13). „Im Weitsprung kämpfte das Trio mit dem Anlauf und damit, den Balken optimal zu treffen. Das gelang den drei Mädels nicht ganz optimal“, resümierte Beerberg. Tamara kam mit den Bedingungen noch am besten zurecht und qualifizierte sich für den Endkampf der besten Acht. Sie wurde mit 4,34m Siebte. Olivia verpasst mit 4,09m (Platz zehn) knapp die Teilnahme am finalen Kampf, Tahmi wurde mit 3,78m Vierzehnte.

Mehrkampf in Sarstedt - starker Weitsprung von Luise Beckmann

Parallel fand in Sarstedt der Mehrkampf für eine junge Athletin der LG Weserbergland an: Luise Beckmann (U11). Bei kalten Temperaturen und starkem Wind sprintete Beckmann die 50m in 8,12sek. Im Weitsprung stellte sie mit 3,84m eine neue persönliche Bestleistung auf. „Der Ballwurf gelang ihr nicht ganz so gut. Hierbei musste sie sich mit 17,50m zufrieden geben. Insgesamt belegte Luise einen guten sechsten Platz von über 20 Teilnehmerinnen“, erklärte Beerberg abschließend.

Laura Bocian (W15) Bezirksmeisterin über 300m

Laura Bocian setzte sich bei den Bezirksmeisterschaften in Stuhr über 300m durch, sie gewann in 45,21sek. „Trotzdem ärgerte sich hinterher etwas, dass sie das Rennen nicht schneller angegangen war. Ziel ist es, die ersten 100m in einer 14er-Zeit anzugehen. Dass sie das kann, hat sie im Training oft genug bewiesen. In den nächsten Rennen wird sie es wieder versuchen - und dann ist da auf alle Fälle noch einiges drin“, schilderte Beerberg später.

Im Weitsprung verbesserte Katharina Meyer sich gegenüber der Vorwoche. Mit 4,15m wurde sie Fünfte. Über 100m gingen beide gemeinsam in einem Lauf an den Start. „Bei Laura hat man natürlich gemerkt, dass sie zwei Stunden vorher 300m gelaufen ist“, gab ihr Trainer an. In 13,42sek wurde Laura Vierte, während sich Katharina in 14,08sek Platz sechs sicherte. „Insgesamt können die beiden W15-Athletinnen mit den Ergebnissen und dem Abschneiden zufrieden sein“, resümierte Beerberg abschließend.
58 / 299

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox