08.05.2012 13:23

Meldung


Trainerwechsel: Kluck folgt auf Fürup!

United-Coach legt Amt aus persönlichen Gründen nieder / Kluck: „Riesiges Loch füllen“
Auch wenn sich Hannover United derzeit in der Saisonpause befindet, wird hinter den Kulissen bereits jetzt akribisch an der Vorbereitung der Saison 2012/13 gearbeitet. Hierbei gibt es nach langen internen Gesprächen erste Änderungen an vorderster Linie. So wird Harald Fürup, der an der Entstehung von Hannover United maßgeblichen Anteil hatte, zukünftig nicht mehr als Cheftrainer fungieren. „Harald hat sich zu diesem Schritt entschlossen und die Mannschaft hat dies akzeptiert. Es macht keinen Sinn die nachvollziehbaren und dennoch vielschichtigen Gründe jetzt in Richtung Öffentlichkeit breit zu treten. Fest steht, dass wir jetzt nach vorne schauen müssen, um dieses riesige Loch, das Harald hinterlässt, zu füllen“, so United-Sprecher Martin Kluck. Denn nicht nur die Aufgaben an der Seitenlinie, sondern große Teile der gesamten Organisation funktionierten in der Vergangenheit dank Fürups Engagements. Doch der Ex-Trainer von Hannover United lässt seinen Verein nicht fallen und hat zur Neustrukturierung bereits seine Hilfe angeboten. „Dass dieser Schritt irgendwann kommen würde, war klar. Ich hatte in den letzten Wochen genug Zeit, mir Gedanken zu machen und halte es für den richtigen Zeitpunkt. Diese Mannschaft war für mich immer eine Herzensangelegenheit und ich werde auch in Zukunft immer wieder in Misburg bei den Heimspielen vorbei schauen, doch ab sofort eben als Fan“, so der ehemalige Trainer. Als Nachfolge hat man bei Hannover United eine interne Lösung gefunden. Zukünftig wird Martin Kluck als Spielertrainer fungieren und gleichzeitig einige seiner bisherigen Aufgaben abgeben. „Ich freue mich auf diese große Herausforderung. Ich weiß, dass ich auch, wenn ich bereits seit einigen Jahren Trainingseinheiten leite, keinerlei Erfahrung an der Seitenlinie habe. Doch wenn ich nicht überzeugt wäre, dass ich das hinkriegen kann, hätte ich das Amt nicht übernommen“, so Kluck zu seinem neuen Aufgabengebiet. „Jetzt gilt es in den nächsten Wochen, den Kader für die kommende Saison zu komplettieren und die anfallenden Umstrukturierungen anzugehen. Denn mittelfristig bleibt es das Ziel wieder Erstliga-Rollstuhlbasketball in Hannover zu bieten und nachhaltig zu etablieren“, berichtet Kluck weiter. „Hannover United bedankt sich von ganzem Herzen bei seinem langjährigen Trainer Harald Fürup für das tolle Engagement und die unzähligen Stunden Arbeit, die er in dieses Team investiert hat. DANKE HARALD!“, gibt Uniteds Sprecher abschließend zu Protokoll.
66 / 74

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox