05.09.2011 09:18

Testspiele


63:91! VfL Hameln unterliegt der BG 74 Göttingen deutlich

Vier Debüt-Punkte vom Neuzugang aus den USA / Lassel: „Vorbereitungsspiel kam etwas zu früh“

VfL Hameln – BG 74 Göttingen 63:91 (36:44).

1.Viertel: 18:28  2.Viertel: 18:16    3.Viertel: 17:32    4.Viertel: 10:15

Die Basketballer  des VfL Hameln und der BG 74 Göttingen, Meister der 1. Regionalliga 2010/11, haben  am Freitagabend in der Sporthalle KGS Salzhemmendorf für einen guten Zweck gespielt. Die Stiftung Ev. Luth. Stiftung Saaletal hat zu einem Benefizspiel eingeladen und  hat dieses gut organisiert.
Im Hauptspiel  traf  die 1. Herren des VfL Hameln auf den BG 74 Göttingen (1.Regionalliga).


Die VfLer gingen in dieses Vorbereitungsspiel nach nur vier Trainingseinheiten (dazwischen hatten sie ein Trainingsspiel gegen den UBC Hannover). Dementsprechend konnte man den Spielern von Trainer Nicu Lassel anmerken, dass sie noch am Anfang der Vorbereitung sind. Coach Lassel hat alle  zwölf Spieler immer wieder durch gewechselt und gab den Nachwuchsspielern relativ viel Spielzeit. So kam Stefan Krause zu seinen ersten Spielminuten in der 1. Mannschaft.  Dominic Rudge aus der 2. Herren nutzte seine Chance und lieferte eine gute Leistung. Mit von der Partie waren Tobias Stender aus der Zweiten und der Nils Kollmeyer, der nach einer langen Pause wieder mit dem Training angefangen hat. Mitgespielt hat auch der Neu-Hamelner Melvin Lamar Simmon (42), der aus den USA zu seiner Frau nach Hameln zugezogen ist und seit zwei Wochen beim VfL trainiert.

Das VfL Team hat trotz dieser Umstände in der ersten Halbzeit gut mitgehalten und lag zur Pause nur mit acht Punkten im Rückstand (36:44). Im dritten Viertel hatten die Göttinger einen guten Lauf und erzielten in nur sechs Minuten 21 Punkte und setzten sich deutlich auf 65: 41 ab. Die VfLer konnten lediglich einen größeren Abstand der Göttinger verhindern.

„Alles in Allem, war dieses Vorbereitungsspiel wichtig, kam jedoch etwas zu früh. Bis zum 10./11. September (Turnier in Herford) müssen wir noch viel an uns arbeiten, denn dort treffen wire wieder auf starke Teams“, so VfL-Abteilungsleiter Heinrich Lassel vor dem nächsten Test gegen TuS Bramsche, Paderborn Baskets und BBG Herford stehen für die Basketballer des VfL Hameln auf dem Spielplan.

VfL Hameln: Lars Feuersenger (1 Punkt), Moritz Loth, Boris Bonhagen (12/2 Dreier), Tobias Stender (3), Dominic Rudge (14/3), Cap. Timo Thomas (20/4), Stefan Krause, Zans  Grobinsch (3), Jakob Faas (1), Nils Kollmeier (2), Benno Wunderlich (3) und Melvin Lamar Simmon (4)
Beim BG 74 Göttingen waren die erfolgreichsten Spieler: Maertenens (29), Born (12), Pfeifferling (13) und Schikowski (10).


Hamelns U16 gegen KGS-Team ohne Mühe



U16 VfL Hameln - KGS Salzhemmendorf  91:36 (46:21).

1. Viertel: 19:14      2.Viertel:  27: 7      3.Viertel: 26: 4        4.Viertel: 19:11

Im  Vorspiel dieser Veranstaltung traf der U16-Nachwuchs des VfL auf eine Schulmannschaft der KGS Salzhemmendorf. Das VfL-Team tat sich im ersten Viertel  etwas schwer, fand aber im Verlauf des Spiels immer besser ihren Rhythmus und konnte das Spiel klar mit 91:36 (46:21) für sich entscheiden.

VfL Hameln: Timo Ander (31 Punkte), Sebastian Wedemeier (2), Dustin Praus (8), Hans Wegener (12),  Minh Pham Ngoc (6),  Robert Ehlers (15), Qwang Anh Truong (13), Christoph Schlecker (14) und Kristopher Sochor  (4).
Die erfolgreichsten Spieler in der Schulmannschaft: Schuhmacher (12), Ruhl  (12) und  Haferburg (6).
70 / 74

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox