01.04.2017 20:37

Oberliga Damen


Schaper & Beier in Bestform: MTV überrascht gegen Liga-Primus Plesse!

Annika Schaper  sorgte 20 Sekunden vor Schluss für Ausgleich / „Zurecht mit einem Zähler belohnt"

    Annika Schaper überragte mit neun Treffern.

    MTV Rohrsen - HSG Plesse-Hardenberg 20:20 (8:9).

    Bei der 20:20-Punkteteilung in Rohrsen erkämpften sich die Griese-Schützlinge einen verdienten Punkt gegen den Spitzenreiter aus Plesse-Hardenberg, bei dem sich vor allem Torgarantin Annika Schaper und Torhüterin Vanessa Beier in Bestform präsentierten. „Wir haben überragend gekämpft und unsere Leistung zurecht mit einem Zähler belohnt“, freute sich Teammanagerin Nina Griese über die gesamte Mannschaftsleistung. Die MTV-Abwehr sollte der Schlüssel zum Erfolg werden. Während Annika Schaper in der Offensive keine Nerven zeigte, bissen sich die Gäste vor allem an Abwehrchefin Vanessa Beier die Zähne aus. So zog Rohrsen im ersten Durchgang immer wieder über Spielstände von 5:4 (20.) und 8:7 (27.) in Front, ehe Plesse-Hardenberg ausglich. Auch im zweiten Durchgang entstand ein Kopf-an-Kopf-Rennen um jeden Zentimeter. Beim Stand von 19:20 (59.) nahm MTV-Coach Carmen Griese seine Auszeit zum richtigen Zeitpunkt. In letzter Sekunde glich Rohrsen in Person von Annika Schaber aus und sicherte ihrer Mannschaft den wohl verdienten Zähler. „Der Punkt geht insgesamt absolut in Ordnung. Es konnte sich keine Mannschaft zeitweise absetzen“, resümierte Griese noch einmal. 
    MTV Rohrsen: Annika Schaper (9), Jessica Hünecke (3), Cathrin Kelkert (3), Victoria Pook (2), Sarah Wäke (1), Celina Männich (1), Lena Körner (1). 
    2 / 204

    Autor des Artikels

    Niklas Köhne
    Niklas ist Freier Mitarbeiter und vor allem am Wochenende im Bereich Fußball und Handball für das Team AWesA im Einsatz.
    info@awesa.de
    Webdesign & CMS by cybox