03.08.2017 10:40

Meldung


TSG Emmerthal: „Vorbereitung unter erschwerten Bedingungen“

Trainer Raddatz bereitet sein Team auf Verbandsliga-Saison vor / Lity: „Wird ein ganz schönes Brett werden“

Die Emmerthaler bereiten sich intensiv auf die Verbandsliga-Saison vor.

Auch beim Verbandsliga-Aufsteiger TSG Emmerthal ist die Vorbereitung für die neue Saison voll im Gange. Am 18. Juli war für die Grün-Weißen die Sommerpause nach dem Aufstieg in die Verbandsliga vorbei. „Eine Woche vor dem Vorbereitungsstart haben wir leider dann die Meldung bekommen, dass die Landkreishalle in Emmerthal aufgrund von Brandschutzmängeln gesperrt wird. Somit haben wir aktuell eine Vorbereitung unter erschwerten Bedingungen, da wir in der Gemeindehalle nicht mit 'Patte' trainieren und spielen dürfen“, bedauert Emmerthals Team-Manager Hendrik Lity. Personell hat sich gegenüber dem Meister-Team nur wenig geändert. Nicht mehr zum Kader gehören Ricardo Müller, der aus beruflichen Gründen kürzer treten will sowie Konrad Spickermann, der seinen Lebensmittelpunkt nach Göttingen verlagert hat. „Wir waren auch an einigen neuen Spielern dran. Leider hat bis jetzt noch nichts geklappt, aber vielleicht ergibt sich ja noch kurzfristig etwas“, berichtet Lity. Die Raddatz-Sieben hat in der aktuellen Vorbereitung schon zwei Testspiele gegen Alfeld und ho-handball bestritten. „Am Ende gab es einen Sieg und eine Niederlage. Aber Testspiele sind auch nicht so entscheidend. Wir müssen nach der Pause erst einmal wieder die Abläufe reinbekommen. Aber die Jungs haben die Pause gebraucht, um wieder neue Kräfte zu sammeln. Die Spieler, die aktuell beim Training sind, ziehen gut mit und sind sehr fit. Unser Trainer Christian ist sehr zufrieden“, berichtet Lity.

Ziel ist der Klassenerhalt

Ende August wird es für die TSG-Sieben im HVN-Pokal dann Ernst. In der Sporthalle Kirchohsen gastieren Kreis-Konkurrent ho-handball, Oberligist HSG Schaumburg-Nord und der Landesliga-Aufsteiger HSG Exten-Rinteln. Im Modus „jeder gegen jeden“ erreicht der Gruppensieger dann die zweite Runde. Weiterer Höhepunkt in der Vorbereitung ist der Steinmann-Cup, der am 12. und 13. August über die Bühne gehen wird. Neben ho-handball nehmen die SG Börde Handball und Großenheidorn II an dem traditionellen Turnier teil. Auch heute Abend sind Schorich & Co. im Einsatz. In der Sporthalle in Afferde wird das Testspiel gegen den Oberligisten VfL Hameln angepfiffen. Am Wochenende steigt dann das intensive Trainingslager mit Einheiten verschiedenster Art. „Ich bin jetzt schon gespannt, was die Verbandsliga für eine Herausforderung wird. Ziel ist ganz klar der Klassenerhalt. Und das wird schon ein ganz schönes Brett werden. Einige Teams haben in der Liga personell richtig aufgestockt. Es gibt auch viele unbekannte Teams. Mal gucken, wie wir so in die Saison starten“, erläutert Lity. Am ersten Spieltag genießen die Emmerthaler den Heimvorteil und empfangen die Reserve der HSG Nienburgs, ehe es eine Woche später nach Rhumetal geht.
5 / 502

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox