on
Suche
31.08.2013 21:30

Kreispokal  

Martens macht´s: Hamelspringe kegelt Kreisligisten raus

Für Börry ist im Nordkreis Endstation /  „Manser-Doppelpack bei TSG-Sieg in Holzhausen

TSV Hamelspringe – SC Börry 5:2 (2:1).

Für den TSV Hamelspringe, der in Runde eins noch ein Freilos zog, hätte der erste Auftritt im Kreispokal kaum besser laufen können: Mit 5:2 kegelte das Team aus der 2. Kreisklasse den Kreisligisten aus Börry aus dem Wettbewerb. Die Gäste reisten stark ersatzgeschwächt an, hatten mit Hakan Avci aber erstmals ihren Neuzugang an Bord. Doch auch der konnte nichts daran ändern, dass der „Underdog“ über weite Strecken das Spiel machte und nach starkem Beginn durch Julian Martens und Pascal Lüdtke mit 2:0 in Front lag. Der Sportclub steigerte sich zwar gegen Ende des ersten Durchgangs und kam durch Georg Hörning kurz vor der Pause noch einmal heran, doch nach dem Seitenwechsel gaben wieder die Hausherren den Ton an. Hamelspringes „Zehner“ Julian Martens sorgte mit seinen Treffern zwei und drei quasi schon nach einer Stunde für die Vorentscheidung. „Der läuft sonst nicht so viel. Heute hat er aber richtig viel geackert“, lobte TSV-Sprecher Pascal Lüdtke seinen Mannschaftskollegen augenzwinkernd. Zwar gelang Avci bei seinem Debüt im Börry-Dress per Strafstoß noch sein erstes Tor, den Schlusspunkt setzten aber wieder die Nordkreisler durch Markus Thiede. „Die zwei Gegentore sind blöd entstanden. Ansonsten hatte Börry kaum gute Torchancen. Wir haben gut gespielt und es hat alles geklappt, was wir uns vorgenommen haben“, war Lüdtke nach einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung rundum happy.
Tore: 1:0 Julian Martens (20.), 2:0 Pascal Lüdtke (38.), 2:1 Georg Hörning (43.), 3:1 Martens (54.), 4:1 Martens (58.), 4:2 Hakan Avci (62./Strafstoß), 5:2 Markus Thiede (72.).
Besonderes: Gelb-Rot für Börrys Rolf Schünemann (75.).

SC Inter Holzhausen – TSG Emmerthal 0:4 (0:2).

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Titelverteidiger TSG Emmerthal. Die Elf von Trainer Tarik Oenelcin setzte sich im Interpark gegen stark ersatzgeschwächte Holzhäuser mit 4:0 durch. „Unsere Rumpftruppe hat sich gut verkauft“, meinte Inters Fußballobmann Thomas Bertram. Das sah auch Holzhausens Kapitän Patrick Jaeger so: „Wir haben versucht gegenzuhalten, uns gegenseitig unterstützt und bis zum Ende gekämpft.“ Bitter für das Team aus der 1. Kreisklasse: Trainer Henning Lücke, der selbst auf dem Rasen ran musste, verletzte sich kurz vor Schluss und musste mit Verdacht auf Handgelenksbruch ins Krankenhaus. Zuvor sahen die Zuschauer ein einseitiges Spiel, in dem die TSG verpasste, ihre Sieg deutlicher zu gestalten. Immer wieder fehlte den Emmerthalern der letzte Pass Richtung Tor. Und immer wieder stand der überragende Inter-Keeper Tjark Kay einem Emmerthaler Torjubel im Weg. Machtlos war Kay insgesamt vier Mal, als Marven Manser (2), Florian Beims – mit einem herrlichen Freistoßtreffer - und Norman Rath einnetzten. Ein gelungenes Debüt im Trikot der ersten TSG-Herren feierte A-Junior Kevin Weitze.
Tore: 0:1 Maven Manser (37.), 0:2 Florian Beims (43.), 0:3 Manser (62.), 0:4 Norman Rath (68.).
Rudolf Welzhofer AWesA

Sportlife Sportartikel Fussball Handball Trikots Schuhe Hosen Hameln


on

Aktueller Weserbergland Anzeiger · AWesA GmbH · Lindenweg 16 · D-31860 Emmerthal · Tel.: 05155 2280-262 · Mobil: 0176 81066165 · Mail: info@awesa.de