21.04.2017 11:35

Meldung


Kreisligatalente mit Herzblut!

Die B-Junioren von Deister-Süntel-United im Portrait / Motto: „Niemals aufgeben!"

Zusammenhalt ist das Markenzeichen von DSU.
Von Schüler Ole

Die Fußballmannschaft der B-Junioren von Deister-Süntel-United schwört sich derzeit auf dem Sportplatz in Beber für die Spiele in der Kreisliga ein, um endlich nach zwei verunglückten Versuchen in die Bezirksliga aufzusteigen. Das Wichtigste dabei ist aber immer, dass der Spaß im Vordergrund steht. Die Mannschaft trainiert immer montags und freitags von 17:30 Uhr bis 19 Uhr. Dabei steht der Punkt Ausdauer ganz oben auf der Liste. So ist es schon fast nicht mehr erwähnenswert, dass die DSU-Jungs die Laufschuhe mit in die Tasche packen müssen. Schließlich lernen die „jungen Wilden" dadurch ja auch ein bisschen das kleine Dörfchen Beber näher kennen. Doch das ist noch nicht genug, denn die Trainer Frank Siekmann aus Nettelrede und Stephan Lay aus Bad Münder kommen dann noch auf die „glorreiche" Idee, dass das alt bekannte und „beliebte" „Sechs-Tage-Rennen" auf dem Tagesplan steht, was allen dann die letzte Luft kostet und noch einmal richtig fordert. Das ist ein kleiner Wettkampf, bei dem die eine Gruppe der Mannschaft um den Platz joggt und ein Zweierteam muss die Jogger in vollem Tempo überrunden. Doch vorallem diese „Quälerei" ist der Schlüssel zum Erfolg, der dem Trainerteam zu verdanken ist. So kämpfen die Spieler, angeführt von ihrem auf dem Platz sehr lautstarken Kapitän Jonas Höbeling, immer bis zum Schluss unter dem Motto: „Niemals aufgeben!"

Saisonhöhepunkt gegen JSG Reher

Dieses führte auch zu ihrem besten und zugleich wichtigsten Spiel in dieser bisherigen Saison. Die Rede ist von dem Duell gegen die Spielvereinigung JSG Reher/Aerzen/Groß Berkel I. Das Spitzenspiel zwischen Platz eins und zwei fand am 01. April diesen Jahres um 15 Uhr auf der Sportanlage in Reher statt. Das vom Kampf geprägte Spiel wurde erst in der Schlussminute durch ein Tor von dem Mittelfeldspieler Ole Söffker entschieden. Er schoss schließlich das am Ende verdiente 2:2, denn Reher war stehend „K.O.". Doch auch in der DSU-Saison gab es einige Tiefen, wie zum Beispiel das Spiel gegen JSG Afferde/Hilligsfeld/Tündern II. Das Spiel ging am Ende glücklich 1:1 aus, denn Afferde vergab nicht nur viele Großchancen, sondern unter anderem auch einen Elfmeter, sodass auch die drei ehemaligen Stützpunktspieler Mika Siekmann, Paul Mühlenmeier und Ole Söffker nicht mehr das entscheidende Siegtor schießen konnten. Dass von dieser Mannschaft noch einiges zu erwarten ist, zeigt nicht nur der Sieg der Hallenkreismeisterschaft 2017. Auch der große Ehrgeiz sowie die Tatsache, dass gleich vier C-Junioren in einer höheren Altersstufe unterwegs sind, lassen berechtigte Hoffnungen auf eine positive Entwicklung der B-Junioren von DSU zu.
164 / 2648

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox