11.08.2017 12:51

Kreisliga Altherren


Es geht los: Auch die alten „Fußballhasen“ kämpfen wieder um Punkte

Osterwald empfängt heute Abend Bisperode/Diedersen / Groß Berkel startet gegen Großenwieden/Rohden

Der TSV Groß Berkel empfängt heute Abend Großenwieden/Rohden.

Kreisliga, Staffel 1


SF Osterwald – SG Bisperode/Diedersen (Freitag, 19 Uhr).

Endlich rollt der Ball auch bei den alten „Fußballhasen“ im Kreis wieder. Am heutigen Abend empfangen die Sportfreunde vom Berg voller Freude die Gäste aus Bisperode/Diedersen. „Die Trainingsbeteiligung bei uns war in den letzten Wochen gut und wir gehen voller Tatendrang in die neue Saison. Wir wissen nicht welche ´neuen´ Gesichter uns beim Gegner jenseits des Iths erwarten, erhoffen uns aber dennoch was Zählbares nach dem Spiel auf dem Berg zu behalten“, berichtet Osterwalds Sprecher Alexander Weber. Personell fehlen einige Akteure verletzungs- bzw. urlaubsbedingt. „Sein Pflichtspieldebüt im Dress der Alten Herren Osterwald wird Philipp „Bam“ Marchewka heute absolvieren und zum Einstand, die ein oder andere Hopfenkaltschale nach einem hoffentlich positiven Ergebnis für uns, springen lassen“, freut sich Weber.

Weiter spielen:

SG Flegessen/Süntel – HSC BW Tündern (Samstag, 17 Uhr).

Kreisliga, Staffel 2


TSV Groß Berkel – SG Großenwieden/Rohden (Freitag, 18.30 Uhr).

Heute beginnt für die Altherren des TSV der Liga-Alltag mit einem Heimspiel gegen Großenwieden. „Nach der anstrengenden Reise unter der Woche im Rahmen des Niedersachsenpokals, ist es schön zu Hause spielen zu dürfen", meint Groß Berkels Spartenleiter Alexander Zenker. Die Mannen um die Trainer Obenhaus/Carstädt sind trotz oder gerade wegen des Ausscheidens im Elfmeterschießen extrem motiviert. Beim FC Auetal, im Kreis Northeim, begann das Spiel mit einem Paukenschlag: In der neunten Minute sah Kusay Abou Moulig nach einem „Allerweltsfoul", so Zenker, das im Mittelfeld nicht einmal eine gelbe Karte nach sich getragen hätte, Rot. „Er war letzter Mann, deswegen kann man diese Entscheidung, auch wenn sie für uns hart war, so treffen“, erklärt Zenker.  Aus dem Freistoß resultierte der 0:1-Rückstand. Bis zur 65. Minute sah man nicht, dass der TSV mit einem Mann weniger agierte. Wegen des überragenden läuferischen und kämpferischen Einsatzes ging man durch Saher Abou Moulig (30. Minute) und Tamer Bolat (52.) nicht unverdient mit 2:1 in Führung. In der Nachspielzeit kassierten die Hummetaler unglücklicherweise den Ausgleich, sodass die Entscheidung vom Elfmeterpunkt fallen musste. Es war klar, dass der vorher schon genial-haltende Keeper Fabian Moniac mindestens einen Elfer halten würde – das tat er auch. Doch dafür behielten zwei TSV-Spieler nicht die Nerven. Das Aus war besiegelt. „Für das heutige Spiel gilt es, die Motivation, den Einsatz aber auch die Spielfreude wieder auf den nassen Rasen zu bringen. Großenwieden wird uns alles abverlangen, jedoch bin ich nach der starken Leistung am Mittwoch davon absolut überzeugt: wir machen ein gutes Spiel. Schön wäre es, nach dem Spiel etwas Zählbares in der Hand zu haben“, so Zenker abschließend.

Weiter spielen:

SG Lügde/Sabbenhausen – RSV Barntrup (Freitag, 19 Uhr).
SG Klein Berkel/Königsförde – SG Löwensen/Thal (Samstag, 18.30 Uhr).

2 / 264

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Kreisliga Herren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga Altherren, Staffel 1

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga Altherren, Staffel 2

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox