11.08.2023 09:54

Leichtathletik - Triathlon


Loges, Groß, Grabbe & Lippelt bei Deutscher Meisterschaft gefragt

Vier ESV-Athleten der Altersklassen Jugend B bis Junioren dabei
Elisa Lippelt ESV Eintracht Hameln Triathlon
Dem Ermessen von ESV-Trainer Falk Lippelt nach könnte Elisa Lippelt am Wochenende für eine Überraschung gut sein.

Am kommenden Wochenende startet die Deutsche Meisterschaft der Triathleten von den Altersklassen Jugend B bis Junioren in Goch. Die deutsche Meisterschaft ist gleichzeitig das Finale des Deutschland-Cups. Gleich vier Athleten des ESV Eintracht Hameln starten für das Land Niedersachsen.

Auch Hamelns Top-Talent und Bundesliga-Triathletin ist wieder mit von der Partie. „Finja Loges kann bei einem optimalen Tag das Podest erreichen. Das Training war optimal und die Werte ihrer Leistung sind sehr gut. Entscheidend wird der Wechsel zwischen Schwimmen und Rad sein. Wenn sich hier eine kleine Führungsgruppe zusammen mit Finja bildet, die gut auf dem Rad zusammenarbeitet, ist alles möglich“, ist sich ESV-Trainer Falk Lippelt sicher.
Der zweite im Bunde ist Nicolas Groß. „Nicolas ist nach seinem Schlüsselbeinbruch auf einem guten Leistungslevel. Nach dem Sturz musste er sich bei Belastungen immer übergeben. Dank unserer Physiotherapeutin wurden die Organe wieder in Position gebracht, sodass im Training keine weiteren Beeinträchtigungen auftraten. Ein Platz im Mittelfeld wäre für Nicolas fantastisch“, liefert Lippelt einen Einblick.

Marie Grabbe startet derweil das erste Mal bei der Deutschen Meisterschaft. Ihr Coach schätzt die Möglichkeiten ab: „Hier heißt es erst einmal, die Atmosphäre aufzusaugen. Nach einem Jahr Schwimmtraining hat Marie enorme Fortschritte gemacht, für eine Radgruppe dürfte es aber wahrscheinlich noch nicht reichen. Aber im Laufen wird Marie voraussichtlich mit zu den Besten gehören.“

Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von Elisa Lippelt. „Elisa zeigte in den letzten Wettkämpfen ihre enorme Verbesserung im Schwimmen und dürfte zusammen mit dem Hauptfeld aus dem Wasser steigen. Wenn das klappen sollte, kann sie ihre Stärke beim Radfahren zeigen und gegebenenfalls auch mal eine Attacke in ihrer Radgruppe ansetzen“, gibt sich Lippelt optimistisch.
27 / 300

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox