11.07.2022 15:14

Inlineskating


Auf Inlinern durch die Nacht – Skate by Night

Am vergangenen Freitag wurde Hameln erneut zur Skatestrecke

Alle Fotos: Timo Rischmüller.
Am letzten Freitag war es wieder soweit. An den Hauptstraßen warben Banner bereits einige Tage zuvor dafür, die zweite Skate by Night der Saison 2022 wurde von der Hamelner Inline Connection veranstaltet. Ab 19.30 Uhr trudelten nach und nach Skatingbegeisterte am Bahnhofsvorplatz ein. Um 20.20 Uhr begrüßte Gundo Gutsche von der Hamelner Inline Connection die Anwesenden im Namen des Vereins, gab noch ein paar Verhaltensregeln mit auf den Weg und wünschte allen eine schöne Skatenight.
Begleitet von Polizeimotorrädern, -autos und Sanitätern fuhr dieses Mal erstmalig ein Musikwagen vor dem Teilnehmerfeld. Zu den Klängen von Mallorca- und anderer Partymusik befuhren ca. 75 Skaterinnen, Skater und Rollerfahrer auf traditionsgemäß zwei Runden die Hamelner Straßen.

Während die erste Runde sich mit gut 5,2km über Kaiserstraße, Ohsener Straße, Kuhbrücken- und Werftstraße durch die Hamelner Südstadt gen Süden schlängelte, um an der Unterführung zwischen Reitverein und Kampfbahn wieder den Weg nach Norden am Weserberglandstadion vorbei zum Bahnhof einzuschlagen, rollte auf der zweiten Runde der Tross durch die gesamte Stadt Hameln. Auf weiteren 18km wurde zunächst eine Runde um den Berliner Platz gedreht, um über Deisterstraße und -allee auf den Stadtring am Ostertorwall zu fahren. Hinter der Münsterkirche wurde dann in die Papenstraße abgebogen. Nach einem Bogen durch Wettorstraße und am Schiller-Gymnasium vorbei, machte sich das Feld auf den Weg, die Weser über die Thiewallbrücke zu kreuzen, um über Klütstraße, Breslauer Alle und Breiten Weg einmal des Klütviertel zu umrunden. Nach dieser Runde ging es erneut über die Thiewallbrücke, um über Erichstraße, Mertensplatz, Wehler Weg und Wehrberger Straße zum nördlichsten Teil der Strecke, dem Reherweg, zu gelangen. Über die gut ausgebauten Straßen des Reimerdeskamps, der Fahlte und der Basbergstraße ging es mit etwas angezogenem Tempo im großen Bogen um die Stadt. In der abschüssigen Morgensternstraße wurde noch einmal Schwung mitgenommen, um die Deisterstraße in Richtung Bürgergarten zu befahren. Schlussendlich kehrte man über Ostertorwall, Mühlen-, Hafen- und Kaiserstraße zum Bahnhof zurück, wo kalte Getränke auf die Teilnehmer warteten.
1 / 14

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox