16.05.2017 15:59

Regionsliga


Sieg zum Abschluss – TVH bezwingt Bevern nach Leistungssteigerung

Deichmann: „Andere Mannschaften träumen von dieser Unterstützung“ / Trainerduo Sokolowski & Diga bleibt

Sieg zum Abschluss: Die Handballer aus Hemeringen.

TV Hemeringen – MTV Bevern  32:22 (11:16).
Mit einem Sieg verabschiedeten sich die Handballer vom TV Hemeringen aus der „Premierensaison“. Gegen den Gast aus Bevern gewann der TV aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang. „Bevern war von Anfang an hellwach und kam besser ins Spiel. Die Gäste lagen zur Halbzeit mit 15:10 in Führung, und das völlig zu Recht. Wie gewohnt fand unser Trainer Sebastian Sokolowski in der Halbzeit die richtigen Worte und brachte die Mannschaft in der Halbzeit auf den richtigen Weg“, berichtete Sprecher Jobst Deichmann. Es dauerte nur sieben Spielminuten, bis die  „Newcomer“ im zweiten Durchgang ausglichen. „Bevern kam in der zweiten Halbzeit nur auf sechs Tore. Mit der sicheren Defensive kam auch die Treffsicherheit zurück und so setzte sich unsere Mannschaft zügig ab“, so Deichmann weiter. Am Ende gewann die Sokolowski-Sieben mit 32:22. „Vielen Dank an die Mannschaft, Sponsoren, Vorstand und die geilsten Fans der Welt. Andere Mannschaften träumen von dieser Unterstützung“, lobte Deichmann. In der kommenden Spielzeit bleibt das erfolgreiche Trainerteam Sebastian Sokolowski und Max Diga dem TVH erhalten. Auch der Kader steht komplett zur Verfügung. „Darüber ist die Freude sehr groß.“
VfB Hemeringen:  Jannik Frede (9), Deniz Özen, Malte Hrabak (je 6), Philipp Hrabak, Patrick Pischke (je 3), Jonathan Körntgen, Maximilian Diga (je 2), Sören Kammer (1).

1 / 182

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox