07.06.2023 09:56

Taekwondo


Redfire belegt zweiten Platz bei den Danish Open in Skanderborg

14 „Reddies“ holen achtmal  Edelmetall
Redfire Kampfsport Team Taekwondo Danish Open Gruppenfoto
Ein bisschen Spaß muss sein: Das Redfire Kampfsport Team mit einem etwas anderen Siegerfoto. Foto: privat.
Das Redfire Kampfsport Team hat am 03. Juni mit 14 Startern bei den Taekwondo Poomsae Danish Open im dänischen Skanderborg den zweiten Platz belegt. Nur einen Punkt trennte das Team vom 1. Platz. Mit einem Starterfeld von 257 gemeldeten Sportlern aus neun Nationen traten die „Reddies“ bei elf Entscheidungen an und gewannen fünfmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze.

In der Leistungsklasse A (Dan/Poom, Schwarzgurt) im Alter 12-14 Jahren (Kadettenklasse) freuten sich Bjelle Dyck, Linea Hufmüller und Thea Rabe im Teamwettbewerb über eine Silbermedaille. Im Einzel der Klasse erkämpfte sich Bjelle Dyck die Bronzemedaille, Thea Rabe erreichte den 6. Platz und Linea Hufmüller den 12. Platz.
In der Junioren-Klasse (15-17 Jahre) gewannen Tuong-Vi Hannah Do und Tom Lüdders im Paar die Goldmedaille. In der am stärksten besetzen Altersklasse im Einzel erzielte Tuong-Vi Hannah Do den 5. Platz und Oliwia Mrozek den 11. Platz.

Die Senioren-Klasse (18-30 Jahre) im Paar gewannen Anna Siepmann und Tuang-Duong Tim Do. Kiara Jaschik und Leon Reich erreichten den 5. Platz. Bei ihren Einzelstarts warteten sowohl Anna Siepmann als auch Tuang-Duong Tim Do mit dem 2. Platz auf. Kiara Jaschik schloss ihren Wettbewerb auf dem 11. Platz ab.

Christian Senft gewann die Goldmedaille in der Masterklasse (41-50 Jahre), ebenso wie Anh-Tuan Do in der Masterklasse 2 (51-60 Jahre).

In der Leistungklasse B (1.-4. Kup) sicherte sich in der Altersklasse der Minis (bis 11 Jahre) Mira Lichte den 1. Platz und Hilde Rabe den 4. Platz. Sören Dyck schloss die Altersklasse der Kadetten (12-14 Jahre) mit einem 5. Platz ab.

Als Coaches aktiv waren Christian Senft, Anh-Tuan Do, Kiara Jaschik, Anna Siepmann, Tuang-Duong Tim Do und Britt Dyck. Wie gewohnt erfolgte die gegenseitige Unterstützung der Athleten und Begleiter lautstark in der Halle.
17 / 160

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox