14.03.2022 07:53

Meldung


Erneuter Erfolg für DT Hameln

Fünfte Herren feiert Klassenerhalt / Minke: „Können sehr stolz mit dem vierten Platz von sieben Mannschaften sein“
DT Hameln fuenfte Herren
Die fünfte Herren vom DT Hameln hat den Klassenerhalt geschafft (Foto: Privat)

Bereits im Winter 2020/21 haben die Hamelner die Informationen bekommen, dass sie das erste Mal als fünfte Herren des DTH an Winterpunktspielen teilnehmen werden. „Doch leider wurden diese für den Winter aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt, sodass die Plätze leer blieben. Doch im Winter 2021/2022 sollte es soweit sein. Nachdem wir im Sommer zuvor unser Ziel des Klassenerhalts erreicht haben, sollte es im Winter auch so kommen, dass wir die Liga halten können“, berichtete DTH-Sprecher Tamino Minke.
Im ersten Punktspiel gegen den TC Uchte sah dies erst einmal gar nicht danach aus, denn trotz Unterstützung von Alex Petre mussten sich die Hamelner an dem Tag geschlagen geben. „Im Anschluss an die Pleite war es dann das Ziel, einmal mehr aufzustehen als andere und im ersten Heimspiel der Saison einen Sieg einzufahren. Nach den Einzeln sah es durch Siege von Lukas Seidel, Elwin Kraft und mir ziemlich aussichtsreich aus, aber leider konnten wir keins der Doppel für uns entscheiden, was uns den Sieg gekostet hat. Daraufhin erzielten wir jedoch zwei siegreiche Spiele am Stück, die uns das nötige Selbstbewusstsein gegeben haben, um in den letzten zwei Spielen mit Vollgas angreifen zu können“, gab Minke zu Protokoll.

Im darauffolgenden Punktspiel war der DTH zu Gast in Bad Pyrmont, wo sie ebenfalls einen Sieg erreichen wollten, denn auf jedem Weg liegt ein Ziel und das Ziel war neben dem Klassenerhalt, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. „Jedoch hat uns leider unsere Doppelschwäche erneut einen Strich durch die Rechnung gemacht, weshalb wir, trotz der kleinen Siegesserie, mit einer Niederlage nach Hause fahren mussten. Im letzten Spiel waren wir gegen einen sehr starken Staffelsieger, dem TC BW Neustadt a. Rbge. chancenlos, obwohl Alex Magnus und ich im Doppel eine sehenswerte Leistung zeigten, was aber schlussendlich ein sehr enttäuschendes Ende brachte. Es war schade, dass Lambert Mannak und Nikita Denisov nicht oft zum Einsatz kamen, denn beide haben erneut einen deutlichen Leistungssprung erzielt, aber nichtsdestotrotz können wir sehr stolz mit dem vierten Platz von sieben Mannschaften die Punktspiele beenden und starten alle sechs hoch motiviert in die kommende Sommersaison 2022“, blickt Minke positiv in die Zukunft.
5 / 91

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox