18.08.2021 13:28

Meldung


DTH Open: Netuschil & Wirges triumphieren!

Zwei hochklassige Endspiele / „Wir hatten wieder viele Zuschauer, der Livestream in den sozialen Medien wurde super angenommen“

    Marvin Netuschil holte die Trophäe im Herrenfeld.

    Finalistin Sarah Gronert (li.) und Siegerin Angelina Wirges.
    Das Wetter meinte es wieder einmal gut mit dem DTH. Die Zehn-Platz-Anlage am Tönebön bot viele Sonnenstunden und angenehm warme Temperaturen für die insgesamt 75 Spielerinnen und Spieler.

    Mit Marvin Netuschil siegte die Nr. 600 der Welt und trug sich nach 2013 erneut in die Siegerliste der Open ein. Die Nr. 1 der Setzliste siegte in einem hochklassigen Finale gegen Leonard von Hindte aus Hamburg und verfolgt nun wieder das Ziel, seine eigene Bestplatzierung in der Weltrangliste (Rang 300) zu übertrumpfen.

    In einem äußerst spannenden Damenfinale triumphierte Angelina Wirges (Nr. 2 der Setzliste) gegen Sarah Gronert. Beim 10:8-Erfolg zeigte sie hierbei im entscheidenden „Matchtiebreak“ enorme Willensstärke, da sie schon bereits mit 2:7 hinten lag und es in dieser Phase danach aussah, dass Gronert ihren nächsten Turniersieg in diesem Sommer einfahren sollte.

    Mit der 19-jährigen Wirges siegte eine junge Frau, die den Traum einer Profikarriere noch vollends lebt. In den letzten Jahren spielte sie bereits weltweite Jugendturniere wie unter anderem die Australian Open. Umso schöner ist es, dass sie immer wieder den Weg nach Hameln findet, wo sie bereits mit 13 Jahren das erste Mal aufschlug.

    Die Turnierleitung um Markus Rosensky, Axel Rojzcyk und Sybille Schillig war mit der Klasse der TeilnehmerInnen äußerst zufrieden, wobei in diesem Jahr aufgrund coronabedingter Verschiebungen ein paar Meldungen weniger einflatterten. „Dies sollte sich nächstes Jahr aber wieder ändern“, gab sich Rosensky optimistisch.

    Für die Turnierdirektion um Jens Biel, Daniel Weigelt, Julius Kock und Lukas Lemke war das Turnierwochenende ein voller Erfolg. „Wir hatten wieder viele Zuschauer, der Livestream in den sozialen Medien wurde super angenommen, das Grillbuffet von der Time Out-Vereinsgastronomie war lecker, Herr Griese und Herr Adomat machten sich ein Bild vom tollen Tennissport in Hameln, die Hüpfburg der Stadtwerke sorgte für strahlende Kinderaugen und die Spieler waren vom Drumherum begeistert“, freute sich das Team und der ganze Verein.

    Das Herrenfinale im DTH-Livestream

    Dieser Bereich wird von www.facebook.com nachgeladen. Es gelten deren Datenschutzerklärungen.
    7 / 85

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de
    Webdesign & CMS by cybox