10.06.2022 10:37

Jugend


Der Lohn ist die Nominierung ins TNB Talent Cup Team

Alva Biermann wird Fünfte bei den Norddeutschen Meisterschaften und verteidigt ihren Regionsmeistertitel

Alva Biermann ist Teil des TNB Talent Teams. Foto: privat.
Im Jahr 2022 verlief für Alva Biermann bislang alles nach Plan. Zunächst feierte sie im Januar den Titel der Regionsmeisterschaft der unter 11-Jährigen. Somit wurde sie dann auch für die Landesmeisterschaften nominiert, bei denen sie sich im Viertelfinale nach hartem Kampf über drei Sätze der späteren Finalistin nur knapp geschlagen geben musste. Doch der Einsatz bei dem Match sollte sich trotzdem lohnen. Bei den Landesmeisterschaften sollte auch der Leiter der Nachwuchsförderung und Landestrainer vor Ort sein. Dieser hat sich dann auch gleich beim zuständigen Regionstrainer aus Hannover erkundigt, wer denn dieses Mädchen dort sei, das bis zum letzten Ballwechsel gekämpft hat. Schon in der kommenden Woche kam dann die Einladung zum Vorbereitungs- und Sichtungslehrgang im Leistungszentrum Bremen, mit dem Ziel der Auswahl der Mannschaft zur Teilnahme am DTB-Talent Cup im Juli in Essen. Der Talent Cup ist die erste Sichtungsmaßnahme auf Ebene des Deutschen Tennis Bundes, also der erste Kontakt zwischen Nachwuchstalenten und Spitzenverband. Es handelt sich um einen Wettbewerb, bei dem die Kinder in verschiedenen Disziplinen ihre Fähigkeiten zeigen. Dabei stellen die Landesverbände je eine Mannschaft mit vier Mädchen und vier Jungen plus Ersatzspieler.
Beim ersten Lehrgang waren noch zwölf Mädchen am Start, bei denen neben Tennis auch großes Augenmerk auf die athletischen Eigenschaften gelegt wurde. In der nächsten Runde waren dann schon nur noch sieben Mädchen nominiert. Sechs von ihnen schafften es dann zum Wochenendlehrgang. Zusammen mit der Jungenvorauswahl ging es ins TNB-Landesausbildungszentrum (TNB: Tennisverband Niedersachsen-Bremen) nach Bad Salzdetfurth. Zuletzt standen die Norddeutschen Meisterschaften in Norderstedt (Schleswig-Holstein) Mitte Mai auf dem Programm. Dort musste Alva sich dann der späteren Norddeutschen Meisterin im Viertelfinale geschlagen geben. „Allein schon, dass sie es überhaupt zu den Meisterschaften geschafft hat, bei der nur SpielerInnen teilnehmen dürfen, die von ihren Landesverbänden nominiert werden, ist schon eine großartige Leistung“, so ihr Trainer Marcel Baenisch. „Doch dass sie jetzt sogar mit einem erreichten 5. Platz von dort zurückkommt, ist einfach eine fantastische Leistung. Für diesen Erfolg hat sie auch sehr hart gearbeitet. Allein in den ersten drei Monaten im Jahr hat Alva es geschafft, über ihre Erfolge bei zahlreichen ranglistenrelevanten Turnieren in die Deutsche Tennisrangliste der unter 12-Jährigen aufgenommen zu werden und belegt dort, trotz des kurzen Zeitraumes, um überhaupt Punkte sammeln zu können, bereits den 134. Rang.“

Neben den Turnieren ist Alva auch noch in zwei Tennismannschaften aktiv. Zum einen für den Hannoveraner Verein TSV Kirchrode, wo sie mit gleichaltrigen Mädchen in der höchsten möglichen Spielklasse unterwegs ist. Dort belegt die Mannschaft aktuell durch einen starken 5:1-Sieg gegen den Lokalrivalen Hannoveraner TV den ersten Tabellenplatz. Ebenso ist sie für ihren Stammverein DT Hameln unterwegs. Dort spielt sie zwei Altersklassen höher und muss dann teilweise gegen bis zu sieben Jahre ältere Mädchen durchsetzen, denen Alva bislang das Fürchten gelehrt hat. Am vergangenen Wochenende standen die Regionsmeisterschaften in Ronnenberg an, bei denen Alva als Titelverteidigerin aus der Hallensaison an den Start ging. Dort holte die an 2 gesetzte Alva auch im Sommer den Titel nach Hameln. Doch das Highlight der Woche sollte noch folgen. Am Dienstag kam dann die erlösende, lang erwartete Mail vom Trainerteam des TNB Talent Cups. Mit der Textzeile „wir freuen uns, dass ihr euch für das Talent Cup TEAM qualifiziert habt“ erhielten alle zehn Teilnehmer ihre Nominierung. Neben den Landesmeisterschaften findet im Juli dann auch der Talent Cup statt.
1 / 54

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox