21.12.2021 13:15

Jugend


Der DTH stellt vor: Rica & Alva Biermann

„Mit Alva und Rica Biermann haben wir zwei Kids im Verein, auf die man einfach nur stolz sein kann“

Rica (li.) und Alva Biermann.

Der DT Hameln stellt vor:

Autor: DT Hameln.
Mit Alva und Rica Biermann haben wir zwei Kids im Verein, auf die man einfach nur stolz sein kann. Sie sind immer motiviert, geben alles, sind stets fair und haben immer ein Lächeln auf den Lippen, wenn sie den Centrecourt betreten, aber natürlich auch abseits davon. Ganz nebenbei können sie auch noch verdammt gut Tennis spielen für ihr junges Alter.

Alva Biermann

Alva ist die ältere Schwester und runde zehn Jahre alt. Sie hat in ganz jungen Jahren bei uns angefangen und wird seither von Marcel Baenisch trainiert. Mittlerweile gehört sie zum Leistungskader des DTH, befindet sich im Leistungstraining der Region Hannover und wurde ganz frisch sogar in den Landeskader der U11 des TNB ernannt.

Mittlerweile feierte sie auch schon ziemlich viele Erfolge:
- 2. Platz in der Gesamtwertung der Ruth-Dobberstein-Turnierserie
- Teilnahme an den Landesmeisterschaften 2021 der U10
- Diverse Erfolge bei der Green-Cup-Serie 2021 und Platz 12 in der Gesamtwertung sorgten für die LK-Einstufung von 20,0 (normal 23,0)
- Angstgegnerin bei den Punktspielen für die meisten Jungs

2022 möchte Alva bei diversen Ranglistenturnieren angreifen und wird vermutlich in einer neu formierten Mädchenmannschaft der Juniorinnen C in der höchsten Spielklasse (Verbandsliga) auflaufen.
Rica Biermann

Die jüngere Schwester Rica ist sieben Jahre alt, gehört zum Leistungskader Midcourt des DTH und hat ebenfalls in ganz jungen Jahren bei Baenisch mit dem Tennis angefangen.

Auch mit zarten sieben Jahren, feierte sie schon viele Erfolge:
- Teilnahme an drei Ruth-Dobberstein-Turnieren im Midcourt, bei denen sie mit Abstand (bis zu zweieinhalb Jahre jünger) die jüngste Teilnehmerin ist und trotzdem schon erste Erfolge einstreichen konnte.
- Vize Regionsmeisterin Hannover U8 2021 (eine Altersklasse höher)
- 1. Platz bei den Vereinsmeisterschaften
- Viele 1. Plätze bei der Matchtime (Turnierserie von Baenisch)
- Ähnliche Angstgegnerin bei den Punktspielen für die Jungs und mit 4:1 genauso positive Bilanz wie Alva

Ganz nach Ricas Motto: „Eine Biermann ist schließlich immer dabei“, möchte sie 2022 insbesondere beim Ruth-Dobberstein angreifen und alle Turniere hier mitnehmen. Bei den Punktspielen steht der Wechsel ins Midcourt an und möchte hier auch ebenso erfolgreich agieren, wie im letzten Jahr.

„Rica und Alva sind zwei ganz tolle Kinder, die wir bei uns im Verein haben und ich bin mir sicher, dass sie ihren Weg gehen werden“, ist ihr Coach und Jugendwart Marcel Baenisch sehr stolz auf die beiden. Auch hier hilft die gute Zusammenarbeit mit dem TNB und dem Kadertrainer Alex Dzeick, mit dem Baenisch sehr gut im Kontakt ist. „Wir wünschen euch viel Erfolg für das Jahr 2022 und sind stolz auf euch!"
5 / 54

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox