03.12.2018 15:12

Tennis


„TF Just in Time“: Charlotte & Adel mit Marathon-Match

„Gedacht, dass der Turnier-Reiz bei den Kids vorerst gedeckt sei, aber Pustekuchen!“ / Anmeldungen für nächstes Turnier laufen bereits
TF Just in Time Tennis Turnier Hameln Sportbox AWesA
Beim 2. „TF Just in Time“ taten sich wieder einige junge Tennis-Talente hervor.
Samstag, 1. Dezember, fand die zweite Auflage der Jugend-Tennisturnierserie „TF Just in Time“ in der Hamelner Sportbox statt. Die Serie deckt alle Spielstärken und Altersklassen ab und  garantiert jedem/r Teilnehmer/in zwei Duelle. „Das erste Turnier ist ja nicht so lange her und deshalb hatte ich gedacht, dass der Turnier-Reiz bei den Kids vorerst gedeckt sei, aber Pustekuchen! Ich hatte 44 Anmeldungen auf dem Tisch und dann musste ich entscheiden, welche Gruppen stattfinden sollten und wer auf die Warteliste musste“, beschreibt Turnierleiter Andreas Filyo, der das Teilnehmerfeld auf 32 begrenzen musste, seine missliche Lage. „Das ist zwar ein Luxusproblem, aber trotzdem ist es nicht schön, motivierten Spielerinnen und Spielern mitzuteilen, sie seien auf der Warteliste – zu spät angemeldet, denn es gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“ Das nächste Turnier findet am Samstag, 12. Januar, statt und es sind bereits die ersten Anmeldungen eingegangen. „Wer also heiß und motiviert ist, sollte schleunigst in die Tasten hauen und sich anmelden", unterstreicht Filyo. Hier findet Ihr alle relevante Informationen und die Online-Anmeldung: www.TennisschuleFilyo.de. Anmeldeschluss ist am Dienstag, 8. Januar. „Ich freue mich schon auf einen schönen Tennistag mit Euch in der Hamelner Sportbox", so Filyo.

Marathon-Match zwischen Röber und El-Hamad

Der aktivste Verein beim 2. „TF Just in Time" war wieder der Hamelner TC mit 16 Anmeldungen. Auf den zweiten Platz kam der DTH mit sieben Anmeldungen. „Wir hatten dieses Mal Anmeldungen von neun verschiedenen Vereinen, was darauf hindeutet, dass es bei den Vereinen endlich angekommen ist, dass es diese Turnierreihe gibt", freute sich Filyo. Wie immer wurde in der Hamelner Sportbox toller Sport geboten. Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben alles gegeben. „Wie immer haben sie mich alle sehr begeistert. Allerdings haben zwei 'Just in Time'-Fighter für ein Finale der Superlative gesorgt. Charlotte Röber vom TSC Fischbeck und Adel El-Hamad vom Hamelner TC haben in der Gruppe fünf ein Marathon-Match hingelegt", staunte Filyo. 7:5, 5:7 und 12:10 im Match-Tiebreak für Adel, der erst seit einem Monat Tennis spielt. „Er kommt vom Fußball und hat daher natürlich die Beinarbeit mit im Gepäck, aber trotzdem ist es eine Megaleistung, diesen schwierigen Sport so schnell zu erlernen. Von Charlotte und Adel werden wir bestimmt in Zukunft einiges hören! Ihre Vereine können stolz auf sie sein", freute sich Filyo angesichts dieser beiden Talente.

Hier die Bestplatzierten aller Gruppen:


Gruppe 1 Greencourt:
1. Platz Hanno Niemeier (TV Bad Münder)
2. Platz Carlo Hankemeier (DTH)
3. Platz Constantin Kock (DTH)

Gruppe 2 Midcourt:
1. Platz Felix Hartje (TC Aerzen)
2. Platz Leandro Meißner (Hamelner TC)
3. Platz Laurenz Lemke (Hamelner TC)

Gruppe 3:
1. Platz  Jakob Nagel (DTH)
2. Platz Maximilian Güntner (TC Bad Pyrmont)
3. Platz Maximilian Kühn (SV Lauenau)

Gruppe 4 Midcourt:
1. Platz Alva Bierstedt (SV Hastenbeck)
2. Platz Joshua Timm (Hamelner TC)
3. Platz Elena Garcia (Hamelner TC)

Gruppe 5 Greencourt:
1. Platz Adel El-Hamad (Hamelner TC)
2. Platz Charlotte Röber (TSC Fischbeck)
3. Platz Laura Faridani (Hamelner TC)

Gruppe 6:
1. Platz Robin Boragk (TV Halvestorf)
2. Platz Charlotte Kock (Hamelner TC)
3. Platz Mariella Breiteneicher (Hamelner TC)
1 / 39

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabellen der DTH-Teams im Überblick

Tennisverband Niedersachsen-Bremen Button Grafik





Webdesign & CMS by cybox