11.02.2020 10:17

Oberliga


Krimi ohne „Happy End“: DTH schrammt knapp an Punktgewinn vorbei!

Sparta Nordhorn setzt sich am Ende 4:2 durch / Ehemalige Weltklasse-Spielerin Anna-Lena Grönefeld in der Sportbox

    Weltklasse-Spielerin Anna-Lena Grönefeld (li.) war mit ihrem Bruder Bastian am Samstag in der Hamelner Sportbox.

    Die vielen Zuschauer in der Hamelner Sportbox staunten zum Punktspielbeginn des DTH gegen Sparta Nordhorn in der Hamelner Sportbox nicht schlecht, als sie die ehemalige Weltklasse-Spielerin Anna-Lena Grönefeld erblickten. Gerade die jungen Tennisfans verglichen die Bilder auf Google, um sicher zu gehen, dass die ehemalige Nr. 14 der Welt und French Open- sowie Wimbledon-Siegerin im Doppel auch wirklich vor ihnen stand.

    Sie war es und coachte an diesem Tag ihren Bruder Bastian Grönefeld, der ebenfalls früher als Tennisprofi und danach mit ihr im Tenniszirkus unterwegs war.

    Demnach sollte klar sein, welch hohes Tennisniveau aktuell in Hameln geboten wird. Neben Grönefeld, welcher übrigens „nur" an Nummer vier beim Gast spielte, reiste Nordhorn noch mit zwei Niederländern und einem starken LK1-Spieler an.

    Doch die Hamelner um Baenisch und Holthey zeigten sich wenig beeindruckt und leisteten starke Gegenwehr. DTH-Neuzugang Holthey holte an Position zwei mit 4:6, 6:0 und 10:5 das 1:0, welches Grönefeld jedoch umgehend gegen Lukas Lemke mit 6:3 und 6:4 ausglich.


    Doch dies war nur der Anfang. Baenisch und Giesberts legten gegen die zwei Niederländer nach und holten sich jeweils den ersten Satz. Das Hamelner Publikum war begeistert und hoffte auf ein 3:1. Jedoch sollten die DTH-Konkurrenten jeweils den zweiten Satz für sich entscheiden, sodass es in die Matchtiebreaks ging. Während sich Giesberts geschlagen geben musste, holte Baenisch unter tobenden Applaus mit 10:8 den Einzelerfolg.

    In den abschließenden Doppeln schrammten gerade Baenisch und Holthey mit zwei vergebenen Matchbällen und 9:11 im Matchtiebreak ganz knapp am 3:3 und einem weiteren wichtigen Punkt in der Oberliga vorbei. Somit mussten sich die Gastgeber denkbar knapp mit 2:4 geschlagen geben.
    4 / 410

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de


    Tabellen der DTH-Teams im Überblick

    Tennisverband Niedersachsen-Bremen Button Grafik





    Webdesign & CMS by cybox