04.06.2019 15:16

Herren


Dank Doppelstärke: DTH siegt auch in Gifhorn!

Hamelner landen 4:2-Erfolg / Jetzt geht’s mit Rückenwind in das Spitzenduell gegen Wolfsburg
Am Sonntag kam es zur Wiederauflage des Duells TC GW Gifhorn gegen DT Hameln. Die beiden Landesliga-Mannschaften standen sich bereits im Winter gegenüber, wo die Hamelner mit 6:0 siegten. Dieses Mal sollte es eine etwas spannendere Angelegenheit werden. Hamelns Spitzenspieler Marcel Baenisch musste sich trotz Führung im ersten Satz schließlich mit 7:5 und 6:3 gegen Gifhorns Youngster Laurenz Blickwede geschlagen geben, der allerdings auch für seine Sandplatzstärke bekannt ist.Auch Felix Giesberts lieferte sich eine enge Partie mit dem ebenfalls noch jungen Gifhorner Julius Ziebart. Am Ende musste sich Giesberts in drei Sätzen mit 3:6, 6:2, 3:6 gegen seinen aufstrebenden Kontrahenten geschlagen geben. Wenig anbrennen ließ Aleksej Kondulukov bei seinem souveränen 6:1, 6:1-Erfolg über Nikola Heine. Hart zu kämpfen hatte an Position vier auch Hamelns Nikola Georgiev gegen Kevin Buka. Georgievs 7:5, 6:7, 6:4-Erfolg bescherte den 2:2-Zwischenstand, so dass vor den Doppeln noch alles offen war. Das bärenstarke und weiterhin ungeschlagene Spitzendoppel Baensich/Giebserts siegte deutlich mit 6:2, 6:3. Das spielentscheidende Doppel Georgiev/Kondulukov machte es dann noch einmal richtig spannend. Mit 6:4, 5:7, 6:0 machten sie dann schließlich alles klar und sorgten für den 4:2-Endstand. Somit festigen die Hamelner den zweiten Tabellenplatz und gehen mit Rückenwind in das Spitzenduell, dass am 16. Juni auswärts gegen den TV Jahn Wolfsburg ausgetragen - und wohl über den Oberliga Aufstieg entscheiden wird.
4 / 383

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabellen der DTH-Teams im Überblick

Tennisverband Niedersachsen-Bremen Button Grafik





Webdesign & CMS by cybox