26.06.2024 08:57

Tennis


Biermann verteidigt erfolgreich Landesmeistertitel mit Regionsteam

Team Hannover schlägt Team Bremen im Finale
Regionsteam Hannover Sieg Landesmeisterschaften Tennis und Co
Das Regionsteam Hannover 1. Foto: privat.
Die diesjährigen TNB-Landesmeisterschaften der unter Zehnjährigen im Sommer fanden am vergangenen Wochenende auf der Tennisanlage der Tennisvereinigung Ost in Bremen statt, bei denen zwölf Mannschaften aus elf Regionen an den Start gingen. Da es sich bei den Meisterschaften nicht ausschließlich um Tennis drehte, stand hier auch noch ein motorischer Teil sowie ein Mannschaftssport an. Tennis umfasst dabei jeweils zwei Einzel für Jungs und Mädchen sowie jeweils ein Doppel. Als Mannschaftsspiel stand traditionell im Sommer-Fußball auf dem Programm. Jedes Team stellt dabei eine Mannschaft aus sechs Spielern (drei Jungs und drei Mädchen). Die Region Hannover stellte dabei zwei Teams. Nach mehreren Ausscheidungslehrgängen qualifizierten sich Rica Biermann (DT Hameln), Alba Gruber (DTV Hannover), Anna Babré (SV Gehrden), Florian Koch (TSV Rethen), Alexander Byedakhar (HTV Hannover) und Oskar Zimmermann (Hildesheimer TC Rot-Weiß) für die erste Mannschaft qualifizieren.
Am Samstag standen die Gruppenspiele auf dem Programm, bei denen es darum ging, sich bestmöglich für die Platzierungsspiele am Sonntag zu qualifizieren, wobei nur die Gruppensieger eine Chance auf den Titel hatten und in die Löwengruppe kamen. Das Team aus Hannover hatte es in der Gruppenphase mit den Teams aus der Südheide und einem TNB-Team zu tun, welches sich aus Kindern aus dem gesamten Verbandsgebiet zusammensetzte, die kein Team stellen konnten oder aufgrund ihrer Leistungen an den Landesmeisterschaften teilnehmen durften.

Das erste Spiel der Gruppenphase ging mit 28:5 Punkten an die Hannoveraner. Auch im zweiten Spiel zeigte sich der Titelverteidiger von seiner besten Seite und gewann diese Partie mit 26:7 Punkten. Das Ticket für die Löwengruppe am Sonntag wurde somit souverän gelöst, zumal auch bei der Motorik mit Platz 1 in Wurf und Sprung sowie Platz 2 im Biathlon und Hockey keine Fragen offenblieben.

Während es am Samstag in der Gruppe noch hieß „jeder gegen jeden“, ging es am Sonntag in ein K.O.-System. Im Halbfinale wartete das Team aus der Region Harz-Heide, das ebenfalls eine Gruppe für sich entschied. Die Spannung im Halbfinale fand ihren Höhepunkt vor dem entscheidenden Fußballmatch, da sich die Teams nach dem Tennis sowie nach der Motorik punktgleich gegenüberstanden. Beim Fußball sicherten sich die Hannoveraner Kinder mit zwei gewonnenen Halbzeiten (2:0, 1:0) den Einzug in das Finale.

Im Finale kam es zu einer Neuauflage des Finals aus dem Winter zwischen Hannover und dem Team der Region Bremen, das sich in ihrem Halbfinale gegen die Region Oldenburger Münsterland durchsetzte. Mit einem Punktestand von 16:8 aus den Tennismatches ging die große Rechnerei wie auch schon im Winter wieder los. Nachdem die Kampfrichter die Ergebnisse ausgewertet hatten, stand es fest: Das Team von Hannover 1 schaffte die Titelverteidigung.
1 / 101

Autor des Artikels

Team AWesA
Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren. Schickt ihr uns Infos, bereiten wir diese zu vollwertigen Artikeln auf.
Telefon: 05155 / 2819-320
info@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox