29.05.2019 13:12

Wasserball


Größtes norddeutsches Turnier: Wasserball zu Gast im Südbad

21 Teams geben sich am Samstag und Sonntag die Ehre / „Ein gesunder Mix aus Herren und Damen, Alt und Jung"

Im Hamelner Südbad geht's am Wochenende rund.
„50 sind uns nicht genug!“ Mit dieser klaren Ansage laden die Hamelner Wasserballer nun am kommenden Wochenende zum diesjährigen 51. Wasserballturnier in die Rattenfängerstadt ein. Dem sind 21 Mannschaften aus ganz Deutschland gefolgt und nehmen somit am größten norddeutschen Turnier teil. „Es freut mich, dass wir jedes Jahr eine so große Anzahl an Teams bei uns begrüßen dürfen“, so Organisator Daniel Funk: „Ein gesunder Mix aus Herren und Damen, Alt und Jung ist das Geheimnis und die Würze eines erfolgreichen Turnieres. Die klasse Stimmung kommt dann von ganz allein.“ Die beiden vergangenen Jahre gewannen im Herren-Wettstreit die Gäste der Bundesligamannschaft von Poseidon Hamburg den begehrten Wanderpokal. Da die Titelverteidiger diesmal aufgrund des eigenen Spielbetriebes verhindert sind, ist das Rennen um den Sieg wieder offen und spannend. So dürfen sich unter anderem die Gäste von SpVg Laatzen, Wolfenbütteler SV21, SC Neptun Cuxhaven, SC Herford, Duisburger SSC 09/20 sowie die Gastgeber des SV Hameln 1913 Hoffnungen auf die Krone machen. In der Damenrunde treten die Vorjahressiegerinnen von ETV Hamburg erneut an und werden sich mit ihren Konkurrentinnen aus Rostock, Duisburg, Essen und Neukölln messen dürfen. Dieses Teilnehmerfeld verspricht einen interessanten Kampf um den Damen-Wanderpokal. Die Turnierspiele werden Samstag und Sonntag im Schwimmerbecken des Südbades ausgetragen. Zuschauen ist ausdrücklich erwünscht. Die restlichen Becken bleiben für den öffentlichen Besucherbetrieb geöffnet.
9 / 124

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox