09.09.2021 16:26

Beach-Volleyball


Bergmann/Harms sind Deutsche Vizemeister 2021!

Hamelner Duo holt Silber bei Beachvolley-Meisterschaft in Timmendorf / „Hätten es ohne Hilfe nicht geschafft“
Bergmann Harms bei DM Silbermedaille
Hamelns Beach-Dup Philipp Arne Bergmann (li.) und Yannick Harms wurden Vize-Meister (Foto: DVV).

Das Rattenfänger Beach-Team Bergmann/Harms hat sich bei den Meisterschaften am Timmendorfer Strand die Silbermedaille gesichert. Im Halbfinale besiegte das Duo die Vizeweltmeister und Olympia-Fünften Thole/Wickler.

Es war das Spiel der Spiele in Timmendorf! Vor vollen Tribünen und live im TV gingen die Hamburger Thole/Wickler an Position eins gesetzt in die Partie mit den Rattenfängern. Von der Fachpresse als haushoher Favorit auf den Meistertitel bezeichnet, ging das norddeutsche Duo wie schon 2019 im ersten Satz gegen die Hamelner mit 16:10 deutlich in Führung. Dann drehten Bergmann/Harms den Satz zum 19:19, vergaben jedoch zwei Satzbälle und mussten den Satz schlussendlich mit 22:24 abgeben.

Anders lief es in Satz zwei: Hier hieß es am Ende 21:13 für das Hamelner National-Duo. Das Stadion kochte. Es stellte sich nur eine Frage: Wer gewinnt den Tiebreak? Aus einem 7:9-Rückstand machte das Team des TC Hameln ein 11:10 und am Schluss ein 17:15 und zog damit in das Finale ein. Dieses ging dann gegen die Düsseldorfer Walkenhorst/Winter in zwei Sätzen deutlich verloren.

Damit steht nach zwei dritten Plätzen 2017 und 2019 nun auch der zweite Vizemeistertitel nach 2018 auf dem Konto von Yannick Harms und Philipp Arne Bergmann. Bei insgesamt fünf Starts bei den Deutschen Meisterschaften standen die Hamelner Beacher jetzt viermal auf dem Treppchen. Sie sind damit das deutsche Team mit der höchsten Konstanz bei Deutschen Meisterschaften seit 2015. Dazu Harms: „Wir haben corona- und verletzungsbedingt zwei schwierige Jahre hinter uns. Seit Juni sind wir wieder voll am Ball. Auf der German Beach Tour in Stuttgart und Königswusterhausen sowie auf der Schweizer Tour in Genf und Rorschach haben wir mit unseren Ergebnissen gezeigt, was wir abrufen können. Gleiches gilt für unsere Silbermedaille auf der World Tour in Prag. In Timmendorf war schon der direkte Einzug ins Viertelfinale durch den Gruppensieg gegen Just/Wüst (Berlin) und Becker/Dollinger (Frankfurt) ein Erfolg. Ebenso der Dreisatz-Sieg im Viertelfinale gegen die deutschen Meister 2019, die Brüder Poniewaz.“

„Die Krönung war natürlich unser Sieg gegen die aktuellen Vizeweltmeister. Wir bedanken uns bei all unseren Unterstützern und unseren Trainern. Ohne deren Hilfe hätten wir die aktuellen Vorbereitungen auf die Meisterschaften seit Anfang Juli mit den Starts in der Schweiz und in Prag nicht geschafft“, so Philipp Arne Bergmann.

3 / 489

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox