05.07.2019 09:52

Beachvolleyball


Gegen die Weltbesten: Bergmann/Harms verabschieden sich erhobenen Hauptes

0:2-Niederlage gegen Mol/Sørum / 640 Weltranglistenpunkte

    Schier übermächtig: den Pranken von Norwegens Block-Maschine Anders Mol entging nichts.
    Die Nummer eins der Welt war für das Rattenfänger Beach-Team vom TC Hameln dann doch eine Nummer zu groß. Philipp Arne Bergmann und Yannick Harms hielten anfangs zwar gut mit – doch mit zunehmender Spieldauer verloren die beiden „Lokalmatadoren“ zunehmend den Anschluss, weil die beiden Norweger Anders Mol und Christian Sørum ein paar Gänge höher schalteten. Allen voran Block-Maschine Anders Mol (8 Blocks) sorgte für zahlreiche Punkte am Netz, zog den beiden Deutschen damit letztlich den Zahn. Im ersten Satz war die Hoffnung noch groß, als Bergmann/Harms bis zum 10:10 gleichauf waren. Nach der technischen Auszeit legten die WM-Favoriten jedoch los wie die Feuerwehr – zu viel für Bergmann/Harms. Der Satz ging mit 21:13 an Mol/Sørum. Ein ähnliches Bild bot sich in Satz zwei. Diesmal pushten sich die Hamelner bis zu einem zwischenzeitlichen 11:11-Ausgleich, ehe die Norweger nach der technischen Auszeit Punkt für Punkt davonzogen. Erneut setzte sich am Ende erneut die ungeheure Klasse der Skandinavier durch. Am Ende ging der Satz erneut mit 21:13 an Mol/Sørum, das Ausscheiden der Deutschen war besiegelt. Allerdings war auch klar: Bergmann/Harms verabschiedeten sich erhobenen Hauptes vom lautstarken Publikum. Yannick Harms erzählte nach dem Spiel: „Wir haben bis zu den technischen Auszeiten gut mitgehalten, dann aber den Faden verloren. Noch sitzt der Frust tief, aber mit dem 17. Platz können wir erstmal zufrieden sein. Die Punkte können für uns noch wichtig werden." Insgesamt 640 Zähler haben sich die Hamelner für die Weltrangliste verdient.
    13 / 379

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de
    Webdesign & CMS by cybox