02.11.2018 13:02

Rollkunstlaufen


RESC Hameln gewinnt zum dritten Mal in Folge den Elbe-Pokal!

Großer Jubel bei allen Beteiligten / Hartwig: „Jede einzelne Läuferin hat eine herausragende Leistung gebracht"
RESC Hameln Rollkunstlaufen Elbe Pokal AWesA
RESC Hameln holte zum dritten Mal in Folge den Elbe-Pokal.
Spätestens bei der Verkündung des Siegers in der Mannschaftswertung gab es kein Halten mehr. Die Trainerinnen Angelina Jedlicka und Katharina Strauß rissen den Pokal in Höhe und die mitgereisten Eltern und Sportlerinnen brachen in tosendem Jubel und Applaus aus – der RESC Hameln gewinnt zum dritten Mal in Folge den Elbe-Pokal im Rollkunstlauf in Wedel.

Der Grundstein der starken Mannschaftsleistung wurde bereits am Samstag, 27.Oktober, gelegt. Schon im ersten Wettbewerb, der jüngsten Anfängerklasse, war das Podest ganz in RESC-Hand: Erste wurde hier Leona Hartwig, Zweite Amelie Kajczyk und Dritte Isabelle Beneke. Dasselbe gelang Antonia Mosel, Nicole Utz und Uliana Krenizki bei den Freiläufern 2007 und älter. Bei allen weiteren Wettbewerben war mindestens eine RESC-Läuferin auf dem Podest. Herausragend war hier der starke dritte Platz von Özge Örcer in der ältesten Anfängerklasse.

Nach einem schönen gemeinsamen Mannschaftsabend und einer teilweise kurzen Nacht in Schenefeld, ging es am Sonntagmorgen erfolgreich weiter. Ida Dörries begann den Tag mit einer schönen Kür und belegte Platz drei. Danach gab es für die Läuferinnen des RESC Hameln nur noch erste und zweite Plätze. Den zweiten Wettbewerbstag beendete Lea Winter mit gelungenen Pirouetten und Sprüngen mit einem starken zweiten Platz in der Nachwuchsklasse. Der Elbe-Pokal war mit einem Vorsprung von mehr als 50 Punkten gewonnen.

„Jede einzelne Läuferin hat eine herausragende Leistung gebracht und zum Mannschaftserfolg beigetragen. Schon vor der Siegerehrung waren sich im Team alle einig, dass wir nächstes Jahr wieder nach Wedel fahren, um die Saison gemeinschaftlich ausklingen zu lassen und den Pokal zu verteidigen“, so der erste Vorsitzende Alexander Hartwig.

Platzierungen:


Anfänger 2011 und jünger: 1. Leona Hartwig, 2. Amelie Kajczyk, 3. Isabelle Beneke
Anfänger 2009 und 2010: 1. Sophia Joline Liebsch
Anfänger 2008 und älter Gruppe 1: 2. Vivien Höse
Anfänger 2008 und älter Gruppe 2: 3. Özge Örcer, 8. Sophia Nierenz
Freiläufer 2010 und jünger: 1. Isabelle Mosel
Freiläufer 2008 und 2009: 3. Ida Dörries
Freiläufer 2007 und älter Gruppe 1: 6. Leni-Sophia Kajczyk
Freiläufer 2007 und älter Gruppe 2: 4. Justine Moog
Freiläufer 2007 und älter Gruppe 3: 1. Antonia Mosel, 2. Nicole Utz, 3. Uliana Krenizki, 4. Anna Jankowski
Figurenläufer 2006 und älter Gr. 1: 1. Solveig Nasse, 2. Sophie Barteldrees
Figurenläufer 2006 und älter Gr. 2: 2. Hannah Greulich
Kunstläufer Gruppe 1: 2. Celina Hartwig, 3. Amelie Arras
Kunstläufer Gruppe 2: 2. Dilara Özcan
Nachwuchsklasse: 2. Lea Winter
Schüler D: 1. Sophie Greulich
3 / 93

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox