10.02.2020 13:24

Schwimmen


174 Aktive aus elf Vereinen: 28. Hamelner Schwimmfest ein voller Erfolg

Gemici für die beste Leistung geehrt / HSV landet im Teamwettbewerb auf undankbarem vierten Platz
Hamelner Schwimmfest in Hameln
Das 28. Hamelner Schwimmfest war erneut ein voller Erfolg.

Beim 28. Nachwuchsschwimmfest des Hamelner Schwimmvereins entschieden Alena Gemici (Jg. 2006) vom Hamelner SV und Kevin Ehrenpfort vom WSV Bennigsen die jeweils beste Einzelleistung für sich. Sie wurden mit einer Medaille und einer Geldprämie ausgezeichnet.

Die Hamelner Schwimmer landeten bei allen Staffelwettbewerben auf dem Treppchen. Mika Linus Will, Raphael Kupzog, Sophie Matwejew-Vutto und Merle Rose (Jg. 2009-2011) belegten über 4x50 Meter Freistil mixed den ersten Platz und über 4x50 Meter Lagen mixed den zweiten Platz. Elisa Lippelt, Noel Streuber, Majd Alsakka Amini und Alena Gemici (Jg. 2006-2007) sicherten sich sowohl über 4x50 Meter Freistil mixed als auch über 4x50 Meter Lagen mixed den dritten Platz.

In den Einzelwettbewerben landeten die Hamelner 27 Mal auf dem Treppchen. Hervorzuheben sind hierbei Alena Gemici mit fünf Mal Platz eins und Mika Linus Will (Jg. 2011), Sophie Matwejew-Vutto (Jg. 2009) und Elisa Lippelt (Jg. 2007) mit jeweils vier Podestplätzen.

Die Mannschaftswertung entschied, wie auch im letzten Jahr, der WSV Bennigsen für sich. Bennigsen siegte mit 510 Punkten vor der SGS Barsinghausen (332) und dem SC Stadthagen (284). Der Hamelner Schwimmverein musste sich mit dem undankbaren vierten Platz zufriedengeben. Hierbei muss berücksichtigt werden, dass allein vier Aktive des HSV das erste Mal an einem Wettkampf teilnahmen. Die zuletzt kleine Wettkampfmannschaft der Hamelner wächst weiter.

Auch der kindgerechte Wettkampf, den es dieses Jahr bereits zum 14. Mal gab, war wieder ein Erfolg. Die Kleinsten sind vier bis sieben Jahre alt und hatten zumeist ihren ersten Auftritt bei einem Wettkampf.

Besonders gefreut haben sich alle Teilnehmer über die Prämien für gewonnene Läufe. „Hier geht ein großer Dank an die Stadtwerke Hameln und die Sparkasse Hameln-Weserbergland, die dies durch ihre Prämienspenden ermöglicht haben. Weiterer Dank geht an Aerzener Brot und Kuchen GmbH., die nicht nur eine Verpflegung unserer Kampfrichter und Helfer ermöglicht haben, sondern auch vieler Schwimmer, Betreuer und Eltern“, berichtete Michael Bollmann vom Hamelner Schwimmverein.
8 / 270

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox