20.01.2023 13:27

E-Darts


„Nicht zu null“ in der Kneipenliga, „Sloowhands“ bei den Pflichtspielen

„Jeder, der mal reinschnuppern möchte, kann einfach spontan zu den Trainingszeiten vorbeikommen"
Sloowhands Nicht zu null E-Dart Hameln (1)
Die „Sloowhands“ bzw. „Nicht zu null“. Foto: privat.
Seit über 20 Jahren gibt es in Hameln eine E-Darts-Kneipenliga. Zurzeit sind sieben Kneipen Austragungsort der Liga, elf Mannschaften nehmen an dem Wettbewerb teil. Eines der Teams heißt „Nicht zu null“ und ist seit November des letzten Jahres im Vereinsheim der SG Hameln 74 (Heinestraße 7a, 31785 Hameln) beheimatet. Gleichzeitig spielt die Gruppe als die „Sloowhands“ in der E-Dartliga „Vereinigte Dartliga Hannover“ (VDH). „E-Dart ist in der Region leider nicht so verbreitet, sodass wir uns für den Ligabetrieb nach Hannover orientieren müssen“, sagt Teamcaptain Uwe Kowalski, der mit seiner Mannschaft in der Bezirksliga unterwegs ist.

Jeden Donnerstag findet in einer der sieben Kneipen die Donnerstagsliga in geselliger Runde statt. „An den Werktagen ist in den Kneipen nicht allzu viel los, sodass die Kneipen davon profitieren, dass sie Kundschaft vor Ort haben und wir profitieren davon, dass wir schöne und urige Spielorte haben“, erklärt Kowalski, der sich von der Kneipenliga als „Saufsport“ klar distanziert: „Das wird einigen Sportarten, die gerne in Bars oder Kneipen gespielt werden, gerne mal unterstellt. Es geht aber vor allem darum, sich in einem netten Umfeld mit seinen Teamkollegen zu treffen und gemeinsam mit dem gegnerischen Team in ungezwungener Atmosphäre eine schöne Zeit zu haben. Der Spaß steht im Vordergrund, daher spielen wir auch mit Single-Out, weil nicht jeder sofort ein Darts-Profi ist.“
Sloowhands Nicht zu null E-Dart Hameln (2)
Foto: privat.
Am Samstag richtet das Team im 74er Vereinsheim ab 18 Uhr ein E-Darts-Turnier aus, Teilnahmebedingungen gibt es nicht. Kowalski: „Jeder, der Lust hat, kann teilnehmen. Wir freuen uns immer über neue Gesichter und vielleicht hat jemand ja so viel Lust, dass er regelmäßig vorbeischaut.“ Für den Ligabetrieb im Rahmen der VDH trainieren die „Sloowhands“ dienstags und donnerstags ab 18 Uhr, samstags finden meist die Ligaspiele statt. „Jeder, der mal reinschnuppern möchte, kann einfach spontan zu den Trainingszeiten  vorbeikommen. Wir heißen jeden willkommen“, unterstreicht Kowalski.

Am 25. März findet die aktuelle Kneipensaison ihr Ende und schließt mit einer Abschlussfeier. „Da gibt es Urkunden für die besten Leistungen“, so Kowalski.


Teammitglieder:
Uwe Kowalski
Muhammed Ali Karamik
Andreas Kischke
Claudia Kischke
Dominik Petrick
Andreas Patermann
Sebastian Gauglitz

In diesen Kneipen wird gespielt:
- Pinte
- Union Quelle
- Jens' Sportbar (SG Hameln 74-Vereinsheim)
- Alte Post
- Die Kleine Kneipe
- Amadeus
- KaLeu

8 / 133

Autor des Artikels

Jannik Schröder
Jannik Schröder
Jannik stieg nach seinem Praktikum vor einigen Jahren neben dem Studium als Freier Mitarbeiter bei AWesA ins Boot – und ist nach seinem Master-Abschluss in Germanistik und Geschichte seit Oktober 2015 Chefredakteur.
Telefon: 0176 - 6217 6014
schroeder@awesa.de

Webdesign & CMS by cybox