27.03.2018 08:34

Drachenboot


Auf dem Maschsee: ProTeam erreicht Platz sechs

Hamelner können damit durchaus zufrieden sein / HKC Unitas nicht zu schlagen
ProTeam Hameln in Bremen
ProTeam Hameln landete auf dem Maschsee auf Rang sechs.

Das Wetter meinte es am vergangenen Sonntag gut mit den Drachenbootsportlern. Somit nahmen die zwölf gemeldeten Teams die gut 8848 Metern auf dem Maschsee in Angriff, bei dem vier Wenden gefahren werden mussten. Das ProTeam Hameln ging als fünftes Boot im Abstand von 30 Sekunden auf die Strecke. „Der Start lief gut und wir haben schnell in den Rhythmus gefunden“, so Sprecher Udo Pabst, der das Team über den Maschsee steuerte. Nach Abschluss der ersten Runde fuhr das Team auf das 30 Sekunden vorher gestartete Team „Blue Eagles“ auf. Vor der dritten Wende gelang des den Hamelnern allerdings nicht von dem Team abzusetzen. Somit verlor man Sekunden um Sekunde im Rennen auf die anderen Teams. Vor der dritten Wende gelang es dann, einen kleinen Vorsprung vor den  „Blue Eagles“ Team herauszufahren, um als erstes Team in die Wende zu gehen. Nach der Wende ging es dann ziemlich schnell und der Abstand zum Team wurde schnell ausgebaut. Der spätere Sieger, der Gastgeber HKC Unitas, war das non plus ultra an diesem Tag, wie auch schon von Korschinek im Vorfeld vermutet. Das Team startete 30 Sekunden nach den Hamelner Boot und schloss nach knapp 3 Kilometern auf das ProTeam auf. Hier ließen sie auch nichts anbrennen und fuhren sehr stark am Team vorbei und brachten schnell Meter um Meter zwischen sich und dem ProTeam. Am Ende war das ProTeam mit einem sechsten Platz durchaus zufrieden.  Wie im letzten waren es lediglich knapp 26 Sekunden zum dritten Platz.
57 / 181

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox